AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

AnalyseWarum die Grünen im Grazer Zentrum so stark sind

Die türkise Stadt mit grünem Herzen: Warum die Grünen in der Innenstadt, die ÖVP am Stadtrand und die KPÖ auch in bürgerlichen Bezirken punkten konnte. Und was die FPÖ-Wahlschlappe für die türkis-blaue Stadtkoalition heißt.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Landtagswahl 2019 Steiermark
Der strahlende Sieger in Graz, Siegfried Nagl (M.) flankiert von der ebenfalls erfolgreichen Judth Schwentner (r.) und Mario Eustacchio (l), der Verluste hinnehmen musste © der Plankenauer
 

Fast wäre ganz Graz diesmal komplett zur grünen Insel im türkisen Steirermeer geworden. Sogar die Hochrechnungen von Sora haben das vorhergesagt. Doch um 16 Uhr war gestern klar: Die ÖVP liegt auch nach Auszählung der Wahlkarten vorne – um 0,2 Prozentpunkte oder 148 Stimmen. Somit bleiben die inneren sechs Bezirke als grüne Insel im türkisen Graz.

Kommentare (1)

Kommentieren
melahide
4
14
Lesenswert?

Kein Bürger will wählen gehen?

Wenn die FPÖ die nächste Schlappe bekommt geh ich gerne wieder wählen. Auch vor Weihnachten, hab kein Problem damit

Antworten