AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

GrazHier sollen die drei neuen Tram-Linien verlaufen

Heute sollen drei neue Bim-Linien im Gemeinderat beschlossen werden. Klar ist jetzt: Die Linie 8 wird über den Griesplatz führen.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Bim-Ausbau in Graz: Das will das Verkehrsressort der Stadt © Juergen Fuchs
 

Der Fahrplan steht. Wie vor dem Sommer angekündigt, soll heute der Grundatzbeschluss des Straßenbahnausbaupakets II im Gemeinderat beschlossen werden. Nachdem ja die in einem ersten Paket beschlossene Innenstadtentflechtung sowie die Linien nach Reininghaus und Smart City schon teilweise gebaut werden, sollen in einem zweiten Schritt neue Tram-Verbindungen nach Gösting, Webling und zur Uni kommen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

HErkinger
0
7
Lesenswert?

Und der Süden?

Auf die Verlängerung des 4ers wird vergessen!
Parkhäuser beim Puchwerk - und ein gute Bim Anbindung...
Die Autobahn ist da.
Dann wären viele Pendler bereit ihr Auto am Stadtrand abzustellen.
Beim Murpark ist kein Erweiterungspotential.
Die Autos müssen raus aus der Stadt.

Antworten
rb0319
0
0
Lesenswert?

Ja,

es ist absolut unverständlich dass für die Pendler im Norden noch immer keine ordentliche Straßenbahnanbindung eingeplant ist.

Antworten
lapinkultaIII
1
10
Lesenswert?

Zwergerlgrafik?

Warum kann man die Minigrafik des Plans nicht vergrössern? Oder spielt mir meine Browser Streiche?

Antworten
agility
8
13
Lesenswert?

Verantwortliche sollen

einmal selber mit den Öffis von A nach B fahren, bzw. mit Ortsfremden vom Hauptbahnhof oder vom Andreas-Hofer-Platz zum LKH und zurück zum UKH. Vielleicht kommt dann doch jemand auf die Idee, das es sinnvoll wäre mit dem 7er eine Direktverbindung zu schaffen. Sinnlose Verbindungen z.B. Richtung Webling dafür zu überdenken. Nach Webling fahren sowieso schon einige Buslinien (32, 62, 33 und mit einigen Metern zu Fuß Zug und Regionalbusse ). Andererseits gibt es die, Gott sei Dank, Verbindungen 62 und 64, welche vom Verkehrsknotenpunt Puntigam direkt zum UKH bzw. LKH fahren. Leider ohne direkte Parkmöglichkeit. Wenn Umsteigen auf Öffis gefördert werden soll, dann ist die einzige wahre Möglichkeit die, das vernünftige Parkmöglichkeiten und direkte Stecken geschaffen werden.

Antworten
steptrev
0
18
Lesenswert?

@agility, die zweite

In Wehling gibt es ein gewaltige Siedlungswachstum, da ist Straßenbahn statt Bus in höchstem Maße geboten, um rechtzeitig attraktive ÖV-Anbindungen zu bieten. Und ad Parken: ja, Park+Ride kann einen Beitrag leisten. Aber bitte möglichst nah an der Quelle und nicht im Stadtgebiet.

Antworten
steptrev
0
6
Lesenswert?

@agility

Ich verstehe die Frage nicht: soll der 7er also LKH-UKH fahren? Hat sicher ungefähr gleich viele Durchfahrer wie LKH-Wetzelsdorf, aber beim Gemeindeamt wohnen deutlich mehr Leute als in der Georgigasse, sodass der 5-min-Takt dort besser aufgehoben ist als beim UKH.
Und: täglich muss jetzt nicht die Masse an Leuten vom UKH zum LKH ;-)

Antworten
DieGrazerFamilie
1
4
Lesenswert?

Die Grafik ist schon wieder falsch!

Der künftige Ausbau der Linie 8 (Südwest-Linie) soll von Don Bosco aus nicht über die Kärnter Straße nach Süden erfolgen, sondern zunächst via Wetzelsdorfer Straße in Richtung Reininghaus-Gründe!
(So sollte es richtig sein, siehe Homepage der Stadt Graz: https://www.graz.at/cms/bilder/149970/80/150/212/8b98addc/A4_T01_STRAB_NW_SW_300dpi%20%28002%29.png?W=900 )

Dennoch sehr erfreulich, dass es zumindest eine Empfehlung für den Ausbau gibt. Ob sich die (blau/schwarzen) Politiker daran halten werden darf bezweifelt werden.

Antworten
invisible
0
0
Lesenswert?

unsinnige Varianten

Nebenbei sind die beiden Varianten Richtung Don Bosco ziemlich unsinning. Die Linie gehört logischerweise auf direktem Wege durch die Lazarettgasse - Rösselmühlgasse - Brückenkopfgasse geführt. Erstens ist im Bereich Josef-Huber-Gasse/Lazarettgasse die höchste Bevölkerungsdichte auf dieser Route und zweitens würde der Umweg über den Citypark mehrere Minuten Zeitverlust bedeuten.

Hier wird wieder mal so geplant, dass man den Autoverkehr möglichst wenig beeinträchtigt (im Hinblick auf die geplante Bahnunterführung in Verlängerung der Josef-Huber-Gasse), ob den Fahrgästen damit Umwege aufgehalst werden oder man überhaupt in großem Boden an ihnen vorbeifährt stört da nicht weiter...

Der Citypark ist mit den beiden Buslinien mehr als ausreichend erschlossen (ein Einkaufszentrum generiert nicht mal annähernd so viele Fahrgäste wie dicht bebautes Wohngebiet), die man bei Bedarf auch noch verdichten könnte. Der 35er fährt derzeit ja nur alle 30 Minuten - es ist absurd ihn durch eine Tram mit der 20-fachen Kapazität zu ersetzen.

Antworten
LaoQui
1
3
Lesenswert?

Schon wieder schlampiger Bericht!

Danke für Ihren Hinweis, ich hatte das auch schon kritisiert. Und jetzt wird auch noch Falschmeldung, Kahr wünschte sich eine Unterflur-Trasse am Griesplatz lediglich damit korrigiert, dass der 2er gemeint gewesen sei - und vielleicht der Lendplatz? Auch die Kosten von 285 Mio. werden sicher ohne den 2er gelten!
So geht's, bitte nicht, liebe Kleine!

Antworten
kropfrob
0
3
Lesenswert?

"Beim Anschluss nach Gösting ...

... betont Kahr, dass auch der ÖBB-Nahverkehrsknoten vor Ort ausgebaut werden müsse" - wo bitte gibt es in Gösting derzeit einen Nahverkehrsknoten? Der muss wohl erst neu errichtet werden!

Antworten
steptrev
1
4
Lesenswert?

@kropfrob

Richtig. Und weil es so wichtig ist, dass er endlich gebaut wird, wurde das auch erwähnt.

Antworten
kropfrob
0
6
Lesenswert?

Ja, stimmt schon, ...

... aber zwischen dem im Artikel verwendeten Wort "ausbauen" und dem von Ihnen verwendete "bauen" ist in meinem Wortschatz doch ein gewisser Bedeutungsunterschied.
Aber natürlich bin ich froh, wenn ich im Jahr 2039 (das wird es in Gösting wohl werden, da offenbar die anderen Linien Priorität haben) endlich auch in die S-Bahn einsteigen kann ;-)

Antworten
MichaelP
0
19
Lesenswert?

Und wann?

Ob meine Kinder die Erstfahrt dieser Linien noch erleben werden? Sind auch alle schon um die 20 ....

Antworten