Erfolgsrezept?Graz repariert: Netzwerk zieht nach einem Jahr Bilanz

Reparieren statt wegwerfen: Was Repair Cafés, Umweltziruks und Co bereits über die letzten Jahre hinweg lebten, wird nun auch seitens eines Netzwerkes immer wichtiger. Die einjährige Bilanz zeigt, dass der Trend zur Nachhaltig weiter anhält.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Kette wechseln, Bremse tauschen und Gänge einstellen: Auch Räder werden im Rahmen der Initiative wieder fahrtüchtig gemacht © Alexander Danner
 

Vor einem Jahr, im September 2018, startete die Inititative "Graz repariert" offiziell als Netzwerk zahlreicher Reparaturbetriebe sämtlicher Branchen. Aktuell sind es 33 Unternehmen, die Teil des Zusammenschlusses sind: Von der Waschmaschine über die Handtasche bis hin zum Handy, auf der Internetseite finden Interessierte, denen es ein Anliegen ist, Dinge nicht wegzuwerfen sondern sie im Sinne einer längeren Lebensdauer reparieren zu lassen, alle Informationen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.