AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Neuer evangelischer BischofMichael Chalupka: "Beim Klimaschutz muss die Kirche selbst aktiv werden"

Heute tritt Michael Chalupka das Amt des evangelischen Bischofs an. Ein Dialog über seine Kindheit in Graz, die Kirche im Jahr 2019 und den (freien) Karfreitag.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Michael Chalupka ist ab heute der neue evangelische Bischof – er sieht die Klimakrise auch als Thema für die Kirche © EPD/MARCO USCHMANN
 

Bei unseren Sommergesprächen geht es immer auch um Graz. Sie sind ja hier geboren, leben aber mittlerweile in Wien. Was sind Ihre Erinnerungen an die Stadt?
Michael Chalupka: Ich bin nach wie vor regelmäßig in Graz, meine Mutter ist 89 Jahre alt, rüstig und nimmt nach wie vor aktiv am Leben teil. Durch sie erfahre ich immer noch sehr viel aus meiner Heimat. Meine Kindheit habe ich in der Annenstraße verbracht, in einem 60er-Jahre-Neubau. Es war eine Zweizimmerwohnung, in der wir zu Viert gelebt haben.

Kommentare (1)

Kommentieren
schulzebaue
3
0
Lesenswert?

Also

In Zukunft auf Scheiterhaufen verzichten nachdem man über Jahrhunderte unliebsame Zeitgenossen gepeinigt und hingerichtet hat?

Oder etwa auf das Entflammen von Herzen verzichten?

Die Scheinheiligkeit (sämtlicher) Kirchen ist halt leider himmelschreiend.

Einzementiert in die Macht die sie sich durch Ungerechtigkeit, Gewalt und Gewissenlosigkeit über Jahrhunderte angeeignet hat meinen sie auch heute noch ihren Senf überall dazu geben zu müssen.

Antworten