Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Advent in GrazWas die verkehrten Christbäume in der Herrengasse bedeuten

Zig verkehrte Weihnachtsbäume baumeln seit mehreren Wochen wieder hoch über der Herrengasse. Das steckt hinter der Baum-Idee.

Seit Ende November hängt die Dekoration in der Herrengasse wieder © Verena Schaupp
 

In Graz sind sie Fixbestand des Advent ­– die Weihnachtsbäume in der Herrengasse. Heuer sind es 156 Stück. Gegen 23 Uhr in der Nacht von 19. auf 20. November wurden sie montiert, und lassen die Herrengasse seither in vorweihnachtlichem Glanz erstrahlen. Und - inzwischen ist man es gewohnt - sie hängen verkehrt. Doch warum eigentlich?

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren