AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

PraxistestRiesig: Anhänger-Bus wird jetzt auf Grazer Straßen getestet

Bei der Holding Graz testet man derzeit, ob sich ein Anhänger-Bus der Münchner Verkehrsgesellschaft auch für den Einsatz in der steirischen Landeshauptstadt eignet.

Anhänger-Bus im Grazer Praxistest
Anhänger-Bus im Grazer Praxistest © Holding Graz
 

Wer in Graz mit den Buslinien 39, 40, 58 oder 34 E unterwegs ist, hat ihn vielleicht schon gesehen: Den blauen Bus mit Anhänger, der seit 1. Oktober und noch bis 19. Oktober auf diesen Strecken von der Holding Graz getestet wird.

23 Meter lang

Das Besondere an dem Gefährt der Münchner Verkehrsgesellschaft: Der Bus verfügt über einen Anhänger, der  eigene Ein- und Ausstiegstüren hat, aber keine Verbindung zum vorderen Busteil, in dem der Fahrer sitzt. "Wir testen, wie die Fahrgäste darauf reagieren", erklärt Holding-Sprecher Gerald Zaczek-Pichler. Außerdem wird natürlich erprobt, wie sich der Bus, der beachtliche Maße aufweist im nicht immer in großzügigen Dimensionen angelegten Grazer Straßennetz fahren lässt.

Bus mit Anhänger im Einsatz
Bus mit Anhänger im Einsatz Foto © Holding Graz

Foto © Holding Graz

Die Zahlen auf einen Blick: Der Anhänger-Bus kann 133 Passagiere befördern, die Gelenksbusse, die schon jetzt im Einsatz sind, sind für 102 Fahrgäste ausgelegt. Der Münchner Bus ist 23 Meter lang, die Grazer Gelenksbusse 18 Meter. Betrieben wird der Bus mit Diesel.

 

Kommentare (14)

Kommentieren
DieRatteBeate
5
15
Lesenswert?

Schlaue Bilder

zeigen den Bus von hauptsächlich vorne ??

Antworten
Stratusin
12
6
Lesenswert?

Dieselbus

Oh wie innovativ für ein Ballungszentrum! Das Teil braucht ca.130 Liter/100km. Meist wahrscheinlich zu 25% ausgelastet. Super Idee!!!!

Antworten
Phoenix198
0
3
Lesenswert?

Ja

Busse, die so voll gestopft sind, dass man sich nicht mal mehr bewegen kann, sind natürlich viel besser! Wozu größere Fahrzeuge? *Sarkasmus off

Antworten
cindymax1
3
13
Lesenswert?

Aha, ein Experte.

woher haben sie die 130 Liter?

Antworten
Stratusin
9
7
Lesenswert?

Wieviel

braucht ein normal Innerstädtischer Linienbus im Stadtverkehr ? Und dann rechnen Sie 30% dazu!

Antworten
Mein Graz
2
8
Lesenswert?

@Stratusin

Also mir sind deine 130 l/100 km doch ziemlich hoch vorgekommen und jetzt hab ich mal ein bissl gegoogelt.
Die Angaben sind unterschiedlich:
Linienbus 2-achsig: 40 bis 50 l
Linienbus 3-achsig: 50 bis 60 l
Gelenkbus mit 4 - 5 Achsen: 75 l

Ich als Laie nehme nicht an, dass ein Bus mit Anhänger viel mehr verbraucht als ein Gelenkbus.

Antworten
Stratusin
2
1
Lesenswert?

Herstellerangaben

Sind bei Bussen genauso realtätsfern wie bei Autos bisher.

Antworten
Mein Graz
2
1
Lesenswert?

@Stratusin

Das sind keine Herstellerangaben, sondern Angaben von Nutzern.

Antworten
Stratusin
0
1
Lesenswert?

GVB Busse

die aktuell im Betrieb sind, brauchen 80-100 Liter. Ein kleiner PkW-Anhänger verursacht schon minimum 20 % Mehrverbrauch. Ein toller Pferdeanhänger oder Wohnwagen verursacht gleich mal um die 50% Mehrverbrauch zum Vergleich.Gewicht und Widerstand braucht auch Energie . Oder braucht man im Windschatten auf der Autobahn nichts? Die Stadt Graz soll lieber mehrere Busse einsetzen ( Flexibilität ) und wenn möglich elektrisch angetriebene. Vielleicht kommt auch bald das Dieselfahrverbot ( zurecht) in Graz.

Antworten
gerbur
0
5
Lesenswert?

Das hat GKB schon

In den 50er- Jahren im Einsatz gehabt!

Antworten
Geerdeter Steirer
26
15
Lesenswert?

Das ist wieder mal ein undurchdachtes Hirngespinnst

ohne die Infrastruktur und die vorhandenen Strassennetzgegebenheiten in Betracht zu ziehen und zu berücksichtigen, ich kann solchen Unsinn nur mit fragendem Kopfschütteln und Unverständnis quittieren.

Antworten
LukasH88
5
9
Lesenswert?

Test

Genau das ist ja Inhalt des Tests.
Macht schon auch Sinn mit bewährten Technologien (Diesel) und nahezu gleichbleibenden Emissionen mehr Fahrgäste zu befördern.

Antworten
Geerdeter Steirer
1
1
Lesenswert?

LukasH88 ,"Genau das ist ja Inhalt des Tests."

Ist korrekt wie du es interpretierst, jedoch einen Bus mit fossilem Treibstoff zu testen ist nicht ganz zeitorientiert bzw. zeitgemäß, zu Forschungs und Testzwecken gehören eben erneuerbare Energieversionen getestet, die Länge dieser Buseinheiten sind schon ein wenig fragwürdig bei der Strasseninfrastruktur in unserer Stadt, Durchzugsstrassenanbindungen okay, Innenstadtverkehr ist eben schon stark zu hinterfragen!
Ich bin ein Mensch der stets probiert und versucht für jede Gegebenheit das geeignetste und optimalste zu ergründen und zu finden.
Ist nur zu hoffen das realistische, ehrliche und keine getürkten Testergebnisse herauskommen und manch Lobbyisten zur Einsicht zur realistischen Ansicht der Dinge bringt und nicht nur Geschäftemacherei im Vordergrund steht.

Antworten
Phoenix198
6
7
Lesenswert?

Dieser

Bus ist sogar besser als ein Gelenksbus

Antworten