Videos und FotosUnwetter: Grazer wird im Stadtpark von Baum erschlagen

Jenes schwere Unwetter, das Dienstagabend über den Großraum Graz hinweggezogen ist, hat ein Todesopfer gefordert: Ein Mann ist im Stadtpark von einem Baum erschlagen worden. Stadtpark und Schloßberg behördlich gesperrt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Entwurzelte Bäume im Grazer Stadtgebiet
Entwurzelte Bäume im Grazer Stadtgebiet © Martin Aichmayer
 

Ein besonders tragischer Vorfall hat sich Dienstagabend im Zuge des schweren Unwetters über Graz ereignet: Im Grazer Stadtpark ist ein Passant von einem umstürzenden Baum erfasst und tödlich verletzt worden.

Wie das Rote Kreuz der Kleinen Zeitung bestätigt, sei der betreffende Notruf kurz vor 18.30 Uhr eingegangen. Der tragische Zwischenfall habe sich im Stadtpark im Bereich des Brunnens ereignet, ein Notarzt sowie ein Rettungsteam seien im Einsatz gewesen. Doch für das Opfer sei jede Hilfe zu spät gekommen.

 

Der Unglücksort im Grazer Stadtpark

Als Konsequenz hat Bürgermeister Siegfried Nagl (ÖVP) den Stadtpark und den Schloßberg behördlich sperren lassen. "Bis auf weiteres", wie er in einer improvisierten Pressekonferenz am Abend sagte. "Und ich appelliere an alle Grazerinnen und Grazer, Wälder und Parkanlagen derzeit zu meiden. Man unterschätzt, wie viel Windbruch noch in den Bäumen hängt."

Am Dienstag zog ja erneut ein schweres Unwetter über den Großraum Graz hinweg. Zunächst fielen wieder Hagelkörner zu Boden, kurz darauf aber kamen schwere Windböen auf. Laufend erreichten die Redaktion der Kleinen Zeitung Videos, Fotos und Meldungen von Stromausfällen sowie von entwurzelten Bäumen.

Der öffentliche Verkehr kam daraufhin teilweise zum Erliegen, aufgrund eines Oberleitungsschadens waren vor allem die Linien 4 und 5 betroffen. "Wir haben aber praktisch auf allen Linien knapp 20 Minuten Verspätung", hieß es seitens der Graz-Linien.

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!