Unterwegs in der NachtParty auf Schwedisch - mitten in Graz

Ostern ist vorbei, der Sommer lässt noch auf sich warten – was macht man in einer Frühlingsnacht im Grazer Univiertel? Für Medizinstudent Peter und seine Freunde fiel die Antwort auf die "Swedish House Mafia".

Tanzen im Nebel bei der SHM-Party im Kottulinsky. © Georg Tomaschek
 

Im Kottulinsky ist immer was los, darauf kann man sich verlassen!

Peter (22), Medizinstudent

Samstagnacht war im bekannten Grazer Club - im Volksmund auch einfach "Kottu" genannt - nicht nur "etwas" los, sondern gleich ein spezielles Event: Fünf Jahren nach der Trennung feierte das bekannte DJ-Trio "Swedish House Mafia"  heuer seine Rückkehr in die Musikszene.

Aus diesem Anlass lud das Kottulinsky zum "SHM (Swedish House Mafia) Tribute". Einlass war ab 23 Uhr, fragt man Grazer Club-Veteranen, bekommt man eintönig den Rat: "Je später man kommt, desto lustiger die Party."

Bevor die Party aber steigen kann, muss man erst einmal in das Lokal hinein: Da wartet beim "Kottu" eine kleine Hürde auf die Gäste, eine Registrierung per Foto und Lichtbildausweis ist Pflicht – das kann spontan vor Ort oder per App geschehen.

Bei vielen Besuchern sorgt diese Methode noch für Verwirrung. Alles hat seinen Grund, die Türsteher sind absolut für das System: "Wir wissen damit immer genau, wer zu welcher Zeit im Club ist. Es passiert viel weniger, seit wir diese Lösung gefunden haben."

Einmal im Club gibt es zwei Möglichkeiten: Gleich auf die Tanzfläche oder erst an einer von vier Bars Rhythmusgefühl "antrinken".

Preislich steigt man im Grazer Vergleich gut aus; Rauchen ist zwar erlaubt, die gute Raumaufteilung sorgt aber für "atembare" Luft. Bis sieben Uhr ist geöffnet, ein Taxi nach Hause findet man hier im Univiertel stets.

Kottulinsky: Unterwegs in der Nacht

Samstag stieg im Kottulinsky die SHM-Tribute-Party. Im Nebel ...

Georg Tomaschek

... und auch ohne konnte die Menge bis in die Morgenstunden tanzen.

Georg Tomaschek

Erst wird man im "Kottu" kräftig beschallt...

Georg Tomaschek

... dann direkt vom DJ ordentlich eingenebelt.

Georg Tomaschek

Im Eingangsbereich ist Hanna für die Drinks zuständig...

Georg Tomaschek

... Tamara arbeitet als Bartenderin in der Lounge.

Georg Tomaschek

Leuchtender Vodka für eine strahlende Figur auf der Tanzfläche.

Georg Tomaschek

In der Lounge kann weitergefeiert werden...

Georg Tomaschek

...oder zwischendurch etwas entspannt.

Georg Tomaschek

Hauptsache: Die Stimmung passt.

Georg Tomaschek
1/10

Wer dieses Mal keine Zeit hatte, muss sich nicht ärgern: Unter dem Namen "Club Kottulinsky" treten jede Samstagnacht die besten hauseigenen DJs auf. Clubbesitzer Wolfgang Nusshold verrät: "Freitags haben wir viele externe Eventmanager, samstags eigene Veranstaltungen. Beide Nächte gehen sehr gut."

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.