Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

LaßnitzhöheIm Osten entsteht ein neuer Magnet

Laßnitzhöhe, Kainbach, Nestelbach und Vasoldsberg sind der neue Tourismusverband. Irene Schmid nutzt den frischen Wind und will das Quartett in eine große Zukunft führen.

Irene Schmid
Irene Schmid © Juergen Fuchs
 

Dieses Match musst du erst einmal gewinnen: Die Entscheidung zwischen New York und Laßnitzhöhe fiel zugunsten des Grazer Ostens – die 42-jährige Gesundheitsmanagerin Irene Schmid ist seit einigen Tagen erste Geschäftsführerin des dort neu gegründeten Tourismusverbandes und verzichtete stattdessen auf eine berufliche Zukunft in den Staaten.
Und schon jetzt weht ein frischer Wind durch die Region. Ein neues Logo wird im Februar präsentiert, die Homepage erneuert, eine neue Bildsprache entwickelt. „Die Region soll nicht nur gesundheitliche Alarmglocke sein, sondern auch gesunde Menschen anlocken. Die Menschen sollen bei uns lernen, bewusster zu leben.“

Kommentare (2)
Kommentieren
2U86R7C2M202EY5Z
0
2
Lesenswert?

sehr vernünftig

Professionalität statt touristischer Kleinkram, schließlich wird hier mit öffentlichen Geldern gearbeitet. Viel Erfolg!

socke1
0
2
Lesenswert?

Viel Glück!

Das hat was!