AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Game JamDiese Spiele entstanden in 48 Stunden

Beim "Game Jam"-Programmierwettbewerb galt es, innerhalb von 48 Stunden ein funktionierendes Computerspiel zu entwickeln. Gestern wurden die beeindruckenden Siegerprojekte gekürt.

© Matthias Rauch / mrfoto.at
 

"Wasser" und "Familie", das waren die inhaltlichen Vorgaben der Themen beim dritten Grazer Game Jam. Der Programmierwettbewerb startete am Freitag, innerhalb von 48 Stunden galt es, ein Computerspiel zu diesem Themen zu gestalten. Ein Ziel des zum "European Youth Award" zählenden Events ist es, junge Leute zu motivieren, digitale Projekte mit einem positiven Einfluss auf die Gesellschaft zu realisieren. Technisch lag der Schwerpunkt auf Virtual Reality- (VR) und 360-Grad-Technologien.

"Ship Happens" konnte Jury überzeugen

Die siebenköpfige Expertenjury wählte gestern das VR-Spiel „Ship Happens!“ zum Sieger. Die Handlung: Man befindet sich auf einem sinkenden Schiff, ein Mitspieler gibt akustische Hinweise, die helfen sollen, das Schiff rechtzeitig zu verlassen. Die Jury begründete ihre Entscheidung mit der ausgereiften Umsetzung sowie der Teamplayerkomponente, die in VR-Spielen noch sehr selten genutzt und hier sehr kreativ umgesetzt worden wäre.

Platz zwei machte "Oceansea – Riding the waves of marine pollution". Darin muss man als Fisch einem hungrigen größeren Fisch entkommen und dabei diverse aus der Meeresverschmutzung resultierende Hindernisse vermeiden.

Ebenfalls akustische Signale setzt das drittplatzierte Spiel "Find your way home" ein: Man befindet sich in einer Labyrinth-artigen Waldlandschaft um Wasser zu holen und muss auf einen Vogel hören, um wieder raus zu kommen.

Drei Tickets nach Shanghai

Der Game Jam war ebenfalls die Österreich-Station des „Gloabal VR Hackathons“. Bei dem weltweiten Wettbewerb geht es speziell um VR-Technologie. Das Finale findet Ende August in Shanghai statt, mit Grazer Beteiligung: Zwei Teilnehmer des Siegerteams sowie einer des der drittplatzierten erhielten für ihre VR-Kompetenzen eine Einladung.

Eine englischsprachige Zusammenfassung der präsentierten Spiele finden sie hier.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren