AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Drei Fragen an...

Ali Özbaş im Interview

Der Leiter des Vereins zur Förderung von Jugend, Kultur und Sport (JUKUS) über das Annenviertel als sein zweites Wohnzimmer, eine autofreie Annenstraße und wie viele aus dem Viertel in den Krieg gezogen sind.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Ali Özbaş
Ali Özbaş © KK
 

Warum engagieren Sie sich im Annenviertel?

Ali Özbaş: Das Annenviertel ist für mich mein zweites Wohnzimmer, denn ich verbringe arbeitsbedingt mehr Zeit hier als Zuhause. Seit 23 Jahren bin ich jetzt in Graz und das Annenviertel ist immer mein Arbeits- und Lebensmittelpunkt gewesen, sogar in die Schule bin ich hier gegangen. Man kennt alle, alle kennen dich - das ist ein ganz besonders soziales und kulturelles Netzwerk hier.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren