AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Steirerin des Tages

Programmchefin Mirjam gibt beim Radio den Ton an

Am 28. Juli geht das erste Kinderradio Österreichs auf Sendung. Was gesendet wird, bestimmt die jüngste Programmchefin: Mirjam Rybnicek (9).

©  SIMON MÖSTL
 

Mit neun Jahren schon für das Programm eines Radiosenders (mit-)verantwortlich, das können nicht viele von sich behaupten. Genau genommen sogar nur eine: Die Grazerin Mirjam Rybnicek ist die jüngste Programmchefin Österreichs. Was sie da tut? "Ich überprüfe, ob das Programm wirklich kindertauglich ist, und gebe manchmal Tipps." Schließlich besteht das restliche Team von "Mein Kinderradio", das am 28. Juli als erstes Kinderradio Österreichs "on air" geht, aus lauter Erwachsenen.

So hat Mirjam etwa durchgesetzt, dass die Lieder im Radio deutschsprachig sind: "Kinder wollen verstehen, was gesungen wird." Außerdem hat sie ein wichtiges Programmelement erfunden: "Einmal in der Stunde gibt es eine 'Auszeit', ein Lied speziell für Omas und Opas oder für die Eltern", erzählt Mirjams Papa Thomas Rybnicek, der das Konzept von "Mein Kinderradio" im Zuge seines Studiums in Deutschland erfunden hat. Und auch das Sender-Maskottchen stammt von der Bald-Viertklässlerin: der Dinosaurier "Radino", dem die Moderatorin Doris Wiener-Pucher alias "Winnie" ihre Stimme verleihen wird.

Pop und Pumuckl

"Mein Kinderradio" ist in Wien auf der Frequenz 103,2 und über Stream zu hören. Geboten werden Musik und Hörspiel-Geschichten von Pumuckl und Co, aber auch Nachrichten - die durchaus auch aktuelle Themen der Großen beinhalten dürfen.

Wenn ihr Programm "on air" geht und ihre erwachsenen Kollegen arbeiten, ist Mirjam in Kärnten, genießt die Chefin ihre Ferien und hat Zeit für ihre Hobbys: lange schlafen, lesen (am liebsten "Das magische Baumhaus") und Tiere (vor allem Hunde). Mit Tieren möchte sie später arbeiten - aber nicht als Tierärztin: "Ich kann kein Blut sehen!"

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren