Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Jetzt fehlt PersonalAm Arbeitsmarkt ist Corona Geschichte

Positive Neuigkeiten gibt es vom heimischen Arbeitsmarkt: Mit Ende Mai wurde im Bezirk Liezen ein Beschäftigungsniveau erreicht, das es zuletzt im Jahr 2019, also vor der Corona-Pandemie gab. Für die Wirtschaft ist das allerdings eine Herausforderung - es fehlt in allen Branchen an Arbeitskräften.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Vor allem im heimischen Tourismus ist die Nachfrage nach Arbeitsplätzen aktuell groß © s-motive - stock.adobe.com
 

Vollbeschäftigung ist ein ausdrucksstarkes Schlagwort. Auch wenn es nämlich durchaus so klingen mag, hat es keineswegs damit zu tun, dass es keine Arbeitslosigkeit mehr gibt. Entsprechend vorsichtig ist der Liezener AMS-Chef Helge Röder im Umgang mit diesem Begriff, lässt sich aber - in aller Vorsicht - schließlich doch eine Prognose entlocken: "Wir nähern uns der Vollbeschäftigung, vor allem, wenn man die aktuellen Zahlen im Verhältnis zum Jahr 2019 betrachtet."

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren