Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Schwerverkehr und LärmGrüne starten Petition für das Gesäuse

Die Grünen aus Admont starten eine Petition und fordern das Land auf, endlich eine Tonnagebeschränkung auf Buchauerstraße und Gesäusestraße zu erlassen. Dazu soll auch der Straßenlärm im Gesäuse auf maximal 95 Dezibel reduziert werden.

Vor allem im Winter birgt die Straße über den Buchauer Sattel für den Schwerverkehr auch erhebliche Gefahren © Ute Groß
 

In einer Petition fordern die Grünen und die Bürgerliste Admont konkrete Maßnahmen zu Reduktion von Verkehrsbelastung und Lärm für die mehr als 11.500 Menschen die in der Nationalparkregion leben. Wolfgang Riedl aus Admont hat die Petition gemeinsam mit Grün-Gemeinderat Franz Maunz initiiert: "Die Reduktion auf den notwendigen Ziel- und Quellverkehr würde die Lebensqualität und Verkehrssituation in unserer schönen Nationalparkregion wesentlich verbessern. Die Attraktivität der touristischen Angebote könnte auf diese Weise gesteigert, historische Bausubstanz würde nicht weiter in Mitleidenschaft gezogen, die Umwelt entlastet und die Verkehrssicherheit gesteigert werden."

Kommentare (3)
Kommentieren
migelum
0
6
Lesenswert?

Euch beiden, lieber Wolfgang bzw. Franz,

aber auch allen an diesen Straßen wohnenden Betroffenen (me incl.!) wünsche ich den maximalen Erfolg eurer Initiative, die ich total unterstütze!
Und bitte die Triebenertauern-Straße nicht vergessen!
Herr Lang sollte eigentlich schlaflose Nächte haben, angesichts dessen, was sich dort abspielt!

wasloswerden
0
3
Lesenswert?

Bestellen Sie bei ihrer...

Verkehrsministerin endlich einen Personenzug durchs Gesäuse!!!!! Dafür brauchen Sie keine Petition!!!!

Heinz47
0
5
Lesenswert?

Gesause

Personen Zug im Gesause!!!