AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Weißenbach an der EnnsFirma Dirninger Rohrleitungsbau ist insolvent

Die Firma Dirninger Rohrleitungsbau mit Sitz in Weißenbach an der Enns ist insolvent. Beim Landesgericht Leoben wurde ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung beantragt.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
© Marco2811 - Fotolia
 

Das traditionsreiche Unternehmen ist Spezialist im Bereich Installation und Verlegung von Rohrleitungen und ist im gesamten europäischen Raum tätig. Im Unternehmen sind 83 Dienstnehmer beschäftigt. Neben den Dienstnehmern sind weitere 190 Gläubiger von der Insolvenz betroffen. Die Insolvenz führt man auf einen folgeschweren Schadenfall in Tschechien zurück, bei dem ein Schaden von zumindest fünf Millionen Euro entstanden ist – durch den Riss eines Kranseils ist ein Kessel abgestürzt. Zu Liquidationswerten sollen die Verbindlichkeiten 19,16 Millionen Euro betragen. Die Aktiva werden mit 4,25 Millionen Euro bewertet. Grundsätzlich wird ein Fortbetrieb angestrebt, berichtete der Alpenländischer Kreditorenverband.

Die Firma hat ihre Überschuldung und Zahlungsunfähigkeit eingestanden und beim Landesgericht Leoben ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung beantragt. Den Gläubigern wird eine Quote von 20 Prozent zahlbar binnen zwei Jahren angeboten.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren