AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

SommergesprächHeidi Glück: "Das Ausseerland hat mehr zu bieten als den Saibling"

Polit-Insiderin Heidi Glück wohnt in Wien und Bad Aussee. Im Interview spricht sie über die Einheimischen, den Kammerhofparkplatz und wann sie den Chefredakteur kontaktiert.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Glück ist fester Bestandteil der heimischen Politszene © OJ Perry
 

Frau Glück, wie sind Sie eigentlich ins Ausseerland gekommen?
HEIDI GLÜCK: Ich war als Kind schon da, vor 20 Jahren haben mein Mann und ich die Region dann noch einmal richtig für uns entdeckt. Ich kenne viele schöne Orte, auch in Tirol. Das Ausseerland ist aber der schönste Platz – nämlich sogar dann, wenn es regnet. Die Stimmung rund um den Altausseersee ist einfach etwas ganz Besonderes. Das hat uns dermaßen in den Bann gezogen, dass wir schließlich ein Haus gekauft und über die Jahre umgebaut haben. Auch wenn ich in Wien tätig bin, bin ich doch relativ häufig in Bad Aussee. Auch die Bewohner haben uns sehr gut aufgenommen.

Kommentare (1)

Kommentieren
isteinschoenerName
0
2
Lesenswert?

Was den Saibling betrifft, ...

den wird das Ausseerland leider in absehbarer Zeit gar nicht mehr zu bieten haben. :-(
Der verzieht sich nämlich bereits in tieferes Gewässer, und wenn auch das nicht mehr reicht wird er aussterben.
Für Badegäste vielleicht erfreulich: Auch die Seen des Salzkammerguts werden aufgrund der Klimaerhitzung immer wärmer.
Für die Natur halt leider weniger gut...

Aber ja, das Ausseerland ist und bleibt eine echte Perle Österreichs. Schauen wir darauf, dass es so bleibt.

Antworten