Nationalpark Gesäuse75-Jähriger starb auf Mountainbike-Kurs

Ein Förster fand den 75-Jährigen auf der Mountainbikestrecke im Nationalpark Gesäuse. Für den Sportler kam jede Hilfe zu spät.

Nationalpark Gesäuse © Nationalpark Gesäuse
 

Medizinischer Notfall:  Ein 75-Jähriger aus dem Bezirk Liezen verstarb Donnerstagnachmittag während einer Mountainbike-Tour.

Entdeckt wurde der Sportler gegen 13.40 Uhr von einem Förster. Der Liezener lag regungslos auf der Mountainbikestrecke durch den Nationalpark Gesäuse (Seehöhe von 950 Meter).

Der Förster rief die Rettung, ein Arzt konnte aber nur mehr den Tod des Mannes feststellen. Fremdverschulden lag keines vor.

Die Leiche des 75-Jährigen wurde von der Staatsanwaltschaft Leoben bereits zur Beerdigung freigegeben.

 

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen