AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Altaussee

Seewiese: Im Frühjahr fahren die Bagger auf

Die Bauverhandlung für das Mateschitz-Projekt in der Seewiese ist abgeschlossen. Schon im Frühjahr dürfte es mit den Bauarbeiten losgehen.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Red Bull-Chef Mateschitz besitzt 7000 Quadratmeter Grund in der Seewiese © 
 

Jetzt kommt Fahrt in die Sache: Die so genannte Seewiese am Altausseersee, die Red Bull-Chef Dietrich Mateschitz schon vor Jahren gekauft hat, wird heuer im Sommer zur Baustelle. Der Dosenmillionär wollte dort von Anfang an eine brach liegende Jausenstation reaktivieren. Jetzt ist die Bauverhandlung für das Projekt über die Bühne gegangen. "Die Weichen sind nun gestellt, wir gehen davon aus, dass heuer im Frühjahr noch mit den Arbeiten begonnen wird", erklärt Altaussees Bürgermeister Gerald Loitzl.

Kommentare (2)

Kommentieren
DaKritker
2
2
Lesenswert?

Wer viel Geld kann in Altaussee alles bauen!

Blaa Alm war der Anfang das man mit reichlich Geld alles machen kannst in Altaussee! Jagdhaus in der Seewiesen, als gäbe es keine Bauvorschriften, Raumordnungen, Naturschutzvorschriften und so weiter. Straße muss zu rück gebaut werden! Die fahren alle noch. Dann kommt der Doserlkaiser und der darf dann alles machen bis zum Hubschrauber Landeplatz in der Seewiesen! Dann wird die Forststraße endlich zum Wildensee gebaut, damit die Gwaumperten ins Jagdrevier kommen. Zweitwohnungsbesitzer werden hier verhätscherlt! Wo anders werden sie von den Gemeinden tüchtig zur Kassa gebeten. Aber wenn alles zerstört ist, dann komme die Fremden dann auch nicht mehr so häufig nach Altaussee. Vielleicht erinnert man sich dann wenigstens dass die zerstörte Landschaft nutzlos geworden ist!

Antworten
SteirerInWien
0
0
Lesenswert?

Ihr Nik

Als Nik sollten Sie villeicht DaPessimist nehmen!

Antworten