Fohnsdorf10-Jährige von Hund ins Bein gebissen

Das Mädchen wollte den im Garten angeleinten Hund füttern, als er zweimal zubiss. Das Mädchen wurde am Oberschenkel schwer verletzt und mit dem C 17 ins LKH Graz geflogen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Sujetbild Chow Chow
Sujetbild Chow Chow © AP
 

Ein zehnjähriges Mädchen wurde gestern Nachmittag im Hinterhof eines Mehrparteienhauses in Fohnsdorf von einem Hund (Chow Chow) gebissen und schwer verletzt.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Dr.B.Sonnenfreund
19
24
Lesenswert?

Hubschrauber

Ob ein teurer Hubschraubereinsatz bei einer Bisswunde wirklich nötig war ? ich denke eher nicht.
Ein Rettungswagen hätte es vermutlich auch getan.

Gotti1958
1
7
Lesenswert?

Dr

Herr Dr Möchtegern stellt wieder Ferndiagnosen an, ohne die Fakten zu kennen. Ein echter würde sich solche Kommentare ersparen.

CeaSanddorn
0
8
Lesenswert?

werden schon wissen was sie tun

das rote Kreuz wird wohl wissen was es tut...
ehrlich gesagt betrifft das mein Kind sollte es auch gern schnell in eine Kinderklinik geflogen werden

aninariam
2
9
Lesenswert?

Bitte...

keine Vermutungen aufstellen.
Lt. Artikel wurde sie am Oberschenkel gebissen, durch den große Blutgefäße laufen, wenn von der eine durch den Biss verletzt wurde, gilt Eilzugstempo. Das Mädchen könnte inneehalb kurzer Zeit verbluten.
Außerdem geht es hier um ein Kind, eine 10jährige. Da fliegt man lieber mehr als zu wenig...

Ales Gute der kleinen Dame!