Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Bis Mai 2022Bärenschützklamm nach Steinschlag weiter geschlossen

Ab Herbst sollen vier Metall-Schutzgitter per Helikopter eingeflogen und montiert werden. Die Kosten belaufen sich auf rund 650.000 Euro. Die Finanzierung ist allerdings ungewiss.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© APA/ERWIN SCHERIAU
 

Die steirische Bärenschützklamm, ein beliebtes Ausflugsziel der Steiermark mir rund 40.000 Besuchern pro Jahr, bleibt bis Mai 2022 geschlossen. Nach dem tödlichen Steinschlag im Juli 2020 mussten zunächst Steige repariert werden, doch nun kommen noch behördlich vorgeschriebene Schutzmaßnahmen hinzu: Ab Herbst sollen vier Metall-Schutzgitter per Helikopter eingeflogen und montiert werden. Die Kosten belaufen sich auf rund 650.000 Euro. Die Finanzierung ist allerdings ungewiss.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.