Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Prozess in Graz"Staatenbund-Präsidentin" war laut Sachverständiger zurechnungsfähig

Angeklagte beteuerte am Mittwoch: "Ich wollte zum Wohle aller Menschen etwas verändern". Psychiatrische Sachverständige bescheinigte Monika U. für den Tatzeitraum Zurechnungsfähigkeit. Danach brach allerdings psychische Krankheit aus.

© APA/APA POOL/ERWIN SCHERIAU
 

Im Grazer Straflandesgericht ist am Mittwoch der Prozess gegen Mitglieder des "Staatenbund Österreich" fortgesetzt worden. Die Neuauflage des Verfahrens war wegen teilweiser Aufhebung des Urteils nötig geworden. Diesmal stehen nur die wichtigsten Punkte, nämlich Teilnahme an einer staatsfeindlichen Verbindung und bei einigen noch versuchte Bestimmung zum Hochverrat auf dem Programm.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen