AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

MORDPROZESS

Millionär in tödliche Falle gelockt

Erdrosselt, zerstückelt, die Leichenteile in der Mur versenkt: In Graz beginnt am Montag der Prozess gegen zwei Mitarbeiter der Deniz-Bank. Von Hans Breitegger

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Zugriff auf die Smartphone App
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Bergung der Leichenteile
Bergung der Leichenteile © Jürgen Fuchs
 

Drei Tage lang müssen sich ab Montag Geschworene im Grazer Straflandesgericht mit einem Mordfall auseinandersetzen, der im Frühjahr 2014 weit über die Grenzen der Steiermark hinaus für Aufsehen gesorgt hatte. Das Opfer: ein Millionär aus Voitsberg, der 54-jährige Heinz-Peter Egger. Die Beschuldigten: Halil I. (30) und Ferhat K. (24), zwei Angestellte der Deniz-Bank in Graz.
Die Angeklagten beschuldigen sich praktisch gegenseitig: Sie geben zu, den in Graz wohnhaften Voitsberger in eine Falle gelockt zu haben. Die Gewalttat will aber keiner von ihnen begangen haben.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

e17108aab3a11ac7cad6bbbec0c6c1a6
1
6
Lesenswert?

Der Arzt konnte sich in seine Heimat absetzen - Tsche tschenien ist also ein

sicheres Land, wo man gerne zurückkehrt. Also auf wiedersehen, ihr tsch. As,lanten, heimwärts geht's.

Antworten
Davide3470
1
11
Lesenswert?

Willkommen in Östrerreich!

Sie bleiben und kostentechnisch noch lange erhaklten. Anders als der tschetschenische Mediziner... den die STA laufen hat lassen....

Top... da kommt Freude auf

Antworten
2f12da7953e63452bc0f382d8b1cee3f
4
22
Lesenswert?

mit menschliche Bestien

Kurzen Prozess machen und diese Herren die Staatsbürgerschaft wegnehmen und ab in die Heimat und auf niemehr wiedersehen.Die sollen in ihren Heimatland einsitzen.

Antworten
2b1bdc24f66aac291130d42e81dd1c52
5
3
Lesenswert?

@fipsal: Wieso das?

Das Opfer war Österreicher also haben auch wir das Recht über die Bestrafung zu entscheiden und durchzuführen. Die Türkei hat da keinerlei rechtliche Handhabe.

Antworten
2f12da7953e63452bc0f382d8b1cee3f
1
6
Lesenswert?

Schade daß wir für solche keinen Steinbruch zum arbeiten haben, statt im warmen Knast solche Mörder auch noch durchfüttern.

Antworten
f9665391dd6cb4c7a7cf025c0ba03e37
1
15
Lesenswert?

Dort wuerde man sie aber gleich freilassen..

..das Opfer war ja nur ein Christ.

Antworten
2f12da7953e63452bc0f382d8b1cee3f
1
7
Lesenswert?

Jedenfalls war das Opfer kein Moslem.

Antworten
2b1bdc24f66aac291130d42e81dd1c52
8
3
Lesenswert?

@keinkepab: Wie kommst Du Geistesgestörter

nur auf so einen Schwachsinn?

Antworten