Corona an SchulenIn allen Schulstufen gab es nur sehr wenige positive PCR-Tests

Am Mittwoch wurden erstmals alle Schülerinnen und Schüler per PCR-Test zeitgleich auf das Coronavirus getestet - was auch zum ersten Mal ein aussagekräftiges Bild der Infektionsrate der jungen Bevölkerungsgruppe abgibt. Fazit: Es gab in der Steiermark nur 50 positive Tests, und auch bei den Volksschülern wurden nur wenige Infektionen nachgewiesen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
SCHULBEGINN Coronatest
Tests gibt es diesmal vom ersten Schultag an - nämlich Antigentests und PCR-Tests (wie auf dem Bild) auf das Coronavirus © (c) APA/HANS PUNZ (HANS PUNZ)
 

Die Infektionsrate unter Schülerinnen und Schülern ist, wie berichtet, in der Steiermark sehr gering - und das, obwohl die Infiziertenzahlen in der Gesamtbevölkerung im Steigen begriffen ist. Insgesamt waren nach der ersten Testung aller Schüler mit dem aussagekräftigen PCR-Test (Spültest) 50 Schüler positiv - von insgesamt rund 117.000 Getesteten.

Kommentare (12)
lucie24
1
0
Lesenswert?

Tja

Wenn die Hälfte verloren geht...

Dr.B.Sonnenfreund
9
10
Lesenswert?

Off Label

Impfung für meinen Sohn 11, heute off Label erledigt. 160cm , 49 kg, Erwachsenen Dosis, das wäre soweit gegessen damit...

Gotti1958
1
6
Lesenswert?

Dottore

Was soll ich mit den Angaben, das Volumen berechnen oder was?

Dr.B.Sonnenfreund
3
1
Lesenswert?

Wenn du willst

kannst es berechnen. Wollte damit nur andeuten, dass eine Dosis für einen fast 11,5 jährigen der groß ist wie ein durchschnittlicher 13jähriger, die geplante Minidosis für ab 5 jährige nicht zielführend gewesen wäre.
Die Dosis muss man hausverstandsgemäß nach Körpermasse berechnen. Denn es gibt auch 13- 14 jährige die etwa nur 150cm groß sind und 45kg wiegen.

lucie24
0
0
Lesenswert?

Hatt sicher an Sinn

die Kinderdosis...

peso
31
7
Lesenswert?

Was soll das?

Vorgestern lautete die Schlagzeile noch "247 positive Schul-PCR-Tests, teils Probleme im Westen" und zwei Tage später ist alles wieder in Ordnung? Für wie blöd haltet Ihr den Leser oder seid Ihr so......?

pescador
1
13
Lesenswert?

Bevor sie jemand als "blöd" titulieren,

sollten sie sich die Fähigkeit des sinnerfassenden Lesens aneigenen.

Kleine Zeitung
1
26
Lesenswert?

Sehr geehrter User peso,

wie die Vorschreiber bereits erklärt haben, geht es im obigen Artikel um die steirischen Zahlen. Das können Sie bereits im Vorspann lesen: "Es gab in der Steiermark nur 50 positive Tests, und auch bei den Volksschülern wurden nur wenige Infektionen nachgewiesen."

Des Weiteren ersuchen wir um eine den grundlegendsten Regeln der Höflichkeit entsprechende Ausdrucksweise, das erleichtert einen Austausch ungemein.

Mit freundlichen Grüßen,
die Redaktion

glashaus
1
9
Lesenswert?

Problem

leider haben manche user ein Problem mit dem Lesen und Verstehen. Immer wird sofort kritisiert und geschimpft.

ich überleg noch
0
21
Lesenswert?

hier geht es nur um die Steiermark

Die Zahl die du genannt hast bezog sich auf ganz Österreich

glashaus
0
25
Lesenswert?

peso

lesen und verstehen hilft ungemein. Hier wird von den steirischen Zahlen geschrieben.

peso
14
2
Lesenswert?

Gleich an alle (antworten) hochbegabten Virologen

Natürlich kann ich ein wenig lesen und verstehe auch fast den Wortlaut. Allerdings wurden die Tests im "Westen" ja eine Woche früher durchgeführt und da nicht einmal (welch Wunder) zur Gänze! Wenn jetzt jemand glaubt, dass der Virus nur die Kinder in Wien, NÖ, SBG oder Tirol betrifft und die Steiermark davon verschont bleibt, dann sollte er ganz schnell einen Psychologen aufsuchen. Und falls die Zahlen in den nächsten Wochen auch in der Stmk steigen, dann werden Sie hoffentlich auch beginnen nachzudenken und nicht alles glauben, was in den Medien so breitgetreten wird ......oder sich zumindest an das Geschriebene wenige Tage zuvor erinnern.