1 Auf die Rodel, fertig, los!

Ab diesem Wochenende gibt es auch wieder das Nachtrodeln am Galsterberg
© (c) Herbert Raffalt/Erlebnisregion Schladming-Dachstein

Endlich kalte Wintergrüße, die mit der Ladung Neuschnee und den kälteren Temperaturen Lust auf Wintersport machen. Am Galsterberg geht es nicht nur auf Skiern, sondern auch beim Rodeln flott bergab. Und das ab 21. Jänner dienstags, donnerstags und samstags auch nachts von 19 bis 21.30 Uhr.


2 Fackelwanderung.

Wanderung mit Fackel am Zirbitzkogel
© (c) Tom Lamm/Tonnerhütte

Im Schein der Fackel erstrahlt die Winterlandschaft in einem besonderen Licht. Auf der Tonnerhütte am Zirbitzkogel macht man sich kurz vor Sonnenuntergang mit dem Schlitten und einem Punsch auf den Weg. In der Dämmerung geht es bergab. 12 Euro pro Person, Anmeldung unter Tel. 03586 30077.


3 Rodeln auf modern.

So sieht das Sportgerät für das OCT-Airboarden aus
© OCT Outdoor Consulting TEAM KG

Das Sportgerät ist in diesem Fall ein Luftkissen, auf dem man nach dem Erlernen der Lenk- und Bremsmanöver die vorgegebenen Pisten hinunterbraust. Auf der Reiteralm (Pichl bei Schladming) ist das möglich. Zwei Stunden OCT-Airboarden kosten 55 Euro plus Liftkarte. Nur nach Voranmeldung unter Tel. 0664/3012007.


4 Schneeschuhwandern.

Schneeschuhwandern
Silvia Sarcletti und Elisabeth Zienitzer haben einen Schneeschuhführer für die Steiermark verfasst
© WEGES

Durch die unberührte Natur wandern und nur das Knirschen des Schnees hören. Silvia Sarcletti und Elisabeth Zienitzer haben den Rother-Schneeschuhführer verfasst und auf ihrem Youtube-Kanal "wegesaktiv" Tipps für Anfänger sowie Routen in der Steiermark.

>>Schneeschuhtouren in der Steiermark


5 Schneetouren

Ausganspunkt für schöne Schneeschuhwanderungen ist das Gasthaus Scheikl am Fuße der Hohen Veitsch. Steirisch Wandern bietet eine begleitete Tour am 21. Jänner an. 

>>Termintipp: Lawinenseminar für Schneeschuhwanderer 

 

6 Romantisches Wintermärchen.

Boris und Monika Hrovat bieten ein besonderes Erlebnis auf der Teichalm
© Privat

Auf der Teichalm spannen Boris und Monika Hrovat ab dem Wochenende wieder ihre Pferde vor den Schlitten. Vom Hotel Teichwirt aus geht es wild romantisch entlang des Mixnitzbachs in Richtung Tyrnauer-Alm. Preis: Erwachsene 30 Euro, Kinder 15 Euro. Voranmeldung unter Tel. 0664/4139127.


7 Crossblades.

Eine Kombination aus Tourenski und Schneeschuhen sind Crossblades. Damit ist es möglich bei der Wanderung wechselweise aufzusteigen oder hinunterzugleiten. OCT Outdoor Consulting bietet diese neue Art von Wintersport je nach Schneeverhältnissen an verschiedenen Orten an. Nur nach Voranmeldung unter Tel. 0664/3012007.


8 Langlaufen.

Langlaufen Hebalm
Auf der Hebalm ist wieder der Winter zurück
© KK

Auch auf der Hebalm ist der Winter zurückgekehrt, das dürfte Langlauffans freuen. Alle Loipen sind für klassisch und skating wieder präpariert. Das Loipennetz erstreckt sich über eine Gesamtlänge von zwölf Kilometern, es gibt auch Flutlichtstrecken.


9 Winterliebe.

Immer schön – der Altausseer See
© Ausseerland-Salzkammergut/Tom Lamm

Die gibt es auch abseits der Skigebiete und Skipisten für jene, denen Winterstiefel als Sportgerät ausreichen. Beispielsweise die Wanderung entlang der Waldruhe-Promenade, die in Bad Aussee entlang der Traun aufwärts bis zum Grundlsee verläuft. Oder der Rundwanderweg um den Altausseer See.


10 Schönheit Winterwald.

Waldzauber im Winter für innere Ruhe und Achtsamkeit
© Tom Lamm/Steiermark Tourismus

Der achtsame Aufenthalt im Wald ist in der ganzen Steiermark möglich. Immerhin belegt die Grüne Mark mit 1.008.559 Hektar Wald Platz 1 in Österreich. Beim Waldbaden geht es um das bewusste Wahrnehmen der Natur. Tut gut und holt runter.