Ein 50-jähriger Weststeirer war am Samstagnachmittag auf der L 347 mit seinem Pkw in Richtung Süden unterwegs. Aus unbekannter Ursache touchierte das Auto die Leitschiene und kam danach stark beschädigt auf der Straße zum Stillstand.

Der Lenker wurde vom alarmierten Notarzt erstversorgt, anschließend brachte ihn die Rettung ins LKH-Uniklikum Graz. Der Grad seiner Verletzungen ist nicht bekannt. Im Einsatz waren neben der Feuerwehr Bärnbach – die wegen einer eigenen Festveranstaltung nur bedingt einsatzfähig war – auch die Feuerwehr Voitsberg. Die Feuerwehrleute brachten den Pkw aus der Gefahrenzone.