Ein 34-jähriger Erntehelfer ist am Donnerstag im Grazer Straflandesgericht wegen versuchten Mordes vor einem Geschworenensenat gestanden. Er soll im September 2021 seiner Geliebten einen Messerstich in den Rücken versetzt haben. Die Frau wurde schwer verletzt, konnte aber durch eine Notoperation gerettet werden. Der Angeklagte leugnete jegliche Tötungsabsicht: "Ich habe nicht zugestochen, es war ein Unfall."