Steirerin des Tages„Bettlerin Gottes“ im Einsatz für die Armen in Ruanda

Die Grazerin Traude Schröttner setzt seit Jahrzehnten Hilfsprojekte in Ruanda um. Sie wurde für ihr Engagement mit dem „Emil“ und dem Goldenen Ehrenzeichen des Landes ausgezeichnet.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Ein Mal jährlich besucht Traude Schröttner ihre Projekte in Ruanda und kehrt von jeder Reise mit einem „Feuer“ zurück © 
 

"Ich bin für das Betteln zuständig“, fasst es Traude Schröttner knapp zusammen. Was die 78-Jährige so schlicht formuliert, ist einer kompromisslosen Nächstenliebe geschuldet. Und auch der Kunst des Sammelns, die sich neudeutsch Fundraising nennt. Seit vielen Jahren setzt sich Schröttner für Hilfsprojekte in Ruanda ein.

Kommentare (2)
feringo
0
2
Lesenswert?

Lange Schaffenskraft!

Ich möchte dieser Frau einen Dank aussprechen und ihr weiterhin viel Energie wünschen.

jg4186
2
15
Lesenswert?

Danke und Hochachtung

Danke und Vergelt‘s Gott! Diese Frau verdient wahrlich Anerkennung und Hochachtung. Sie ist wirklich ein „Star“, um ein modernes Wort zu gebrauchen. Eine tolle „Steirerin des Tages“ am 1. Adventsonntag.