Umweltanwältin Ute Pöllinger"Positive UVPs liegen in der Natur der Sache"

Interview: Die steirische Umweltanwältin Ute Pöllinger findet die Welle der Kritik an den Umweltverträglichkeitsprüfungen (UVPs) so nicht gerechtfertigt. Die Ermittlungen gegen die Behörde haben sie überrascht.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Umweltanwältin Ute Pöllinger © Susanne Hassler
 

Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen die steirische UVP-Behörde, im Raum stehen Vorwürfe des Amtsmissbrauchs und der Bestechlichkeit. Hätten Sie so eine Entwicklung für möglich gehalten?

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Zooropa
3
19
Lesenswert?

Couragiert!

Der Frau Umweltanwältin - die wahrlich nicht im Ruch steht harmlos gegen Projekte aufzutreten - gebührt Dank und Anerkennung für ihr Statement. Wird ihr in Projektgegnerkreisen sicher keine Freunde machen.

Fakt: Die Hetze der Kronenzeitung der vergangenen Wochen gegen die UVP-Behörde, bleibt eine Schande für die ganze Presselandschaft.

notokey
10
3
Lesenswert?

@zooropa

welches projekt haben sie eingereicht?

stprei
4
26
Lesenswert?

Differenziert

Allen Politikern, die wie aufgescheuchte Henderl herumrennen und schreien, dass etwas passieren muss, sei diese sehr differenzierte und sachliche Stellungnahme ins Stammbuch geschrieben.

Vielleicht sollte sich Lackner das zu Herzen nehmen und in ihrem Ressort Verbesserungen schaffen.