Steirer des TagesWie ein Grazer Forscher den Sonnenwind einfängt

Der Grazer Physiker Martin Reiss erhielt für seine Forschungen zu spektakulären Phänomenen des Weltraumwetters eine bedeutende Auszeichnung verliehen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Martin Reiss beschäftigt sich mit Modellen für den Sonnenwind und die Auswirkungen auf die Erde © IWF
 

Die Freude ist groß bei Martin Reiss, Wissenschaftler am Institut für Weltraumforschung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften: Er erhielt dieser Tage in Glasgow in Schottland die Alexander-Chizhevsky-Medaille für junge Forscher verliehen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!