Steirer des TagesDieser Chirurg half schon etlichen Brandopfern

Lars-Peter Kamolz (49) ist der neue Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Plastische Chirurgie.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Lars-Peter Kamolz gilt als profilierter plastischer Chirurg © Kanizaj
 

Es war der Teddybär, der damals dran glauben musste. Als Lars-Peter Kamolz fünf Jahre alt war, markierte er auf seinem Teddy mit Lippenstift ein paar Stellen, schnitt ihn genau dort auf und nähte ihn wieder zusammen. Den Satz "Ich wollte irgendwie schon immer Chirurg werden" hätte Kamolz (49) gar nicht erst aussprechen müssen. Heute ist er nicht nur Chirurg, sondern seit Kurzem auch der neue Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie (ÖGPÄRC). Er vertritt somit 270 Fachärztinnen und Fachärzte nach außen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!