SteiermarkFast eine Million Hektar: Unesco beschließt größtes Flussschutzgebiet Europas

Das gab es noch nie: Fünf europäische Länder entlang der Mur, Drau und Donau sind Teil eines neuen Mega-Biosphärenparks. Was das genau bedeutet und welche Tiere davon profitieren.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Das Areal des Unteren Murtals wird Teil des neuen Schutzgebietes, das auch die Mur in der restlichen Steiermark umfasst © APA/PIXELMAKER.AT
 

Ausgangspunkt ist das Jahr 2019, als der Biosphärenpark Unteres Murtal in die Liste der Unesco-Biosphärenparks aufgenommen wurde. Eine Adelung für die Region und eine Verpflichtung, die Natur an diesen 13.000 Hektar Flusslandschaft besonders in den Fokus zu stellen. Denn: Ziel des Programms ist es, großflächige und repräsentative Teile von Natur- und Kulturlandschaften in aller Welt zu erhalten. "Der Mensch und die Biosphäre" lautet das Motto, das gleichsam für den Schutz der biologischen Vielfalt, als auch der Förderung von wirtschaftlichen wie sozialen Entwicklung stehen soll. Eine nachhaltige Entwicklung soll hier forciert und erprobt werden.

Kommentare (5)
fiume
54
13
Lesenswert?

FREUDE

Jawohl!!!!
Aber, da freuen sich sogar die politisches Murzerstörer der Steiermark mit! Ein Kraftwerk nach dem anderen wird in der Steiermark (MUR) genehmigt und gebaut, als ob wir nicht schon genug davon hätten. Ein Drecksstau nach dem anderen… 🤮 Wie verlogen sind unsere PolitikerInnen…A richtiges Gsindl

pescador
1
14
Lesenswert?

@fiume

Deinen Beitrag hier im Forum konntest du nur schreiben, weil dir Wasserkraftwerke den Strom dafür zur Verfügung stellen.

Gotti1958
12
48
Lesenswert?

fiume

Und deinen Strom erzeugst mit dem Fahrraddynamo oder lebst du in der Höhle.....

hbratschi
2
39
Lesenswert?

fiume...

...gehört auch zur kaste der ebenso weltfremd wie scheinheiligen "strom ja - aber um himmels willen ja nicht bei mir erzeugen" demonstrierer...

X22
4
41
Lesenswert?

Mal eine gute Nachricht, bedauerlich ist nur die Größe

1 Mio Hektar gesamt und er österreichische Anteil gerade mal ein wenig mehr als 1%