Jahreskarte um 588 EuroSchon ab zwei Zonen rentiert sich das neue Klimaticket

Steirer können ab 2022 um 49 Euro pro Monat mit allen öffentlichen Verkehrsmitteln des Verbunds unterwegs sein. Man rechnet im ersten Jahr mit 27.000 Verkäufen. Inhaber von Jahreskarten erhalten automatisch ein "Upgrade".

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Klimaticket
Ab 1. Dezember ist das Klimaticket-Steiermark zu erwerben © Wilfried Rombold
 

Bis zuletzt war der Preis für das steirische Klimaticket wie ein Staatsgeheimnis gehütet worden, am Donnerstag ließen LH Hermann Schützenhöfer (ÖVP) und sein Vize, Verkehrsreferent Anton Lang (SPÖ), die Katze aus dem Sack: Um 588 Euro wird man ab 2022 ein Jahr lang das gesamte öffentliche Verkehrsnetz in der Steiermark nützen können: Straßenbahn, Zug und Bus.

Kommentare (9)
joseflechner1951
11
3
Lesenswert?

Unrentabel

Würde gerne das Klimaticket nutzen, aber für mich nicht rentabel Mein Weg zum Arbeitsplatz würde sich von ca. 8 Minuten mit dem PKW oder 20 Minuten mit dem Rad auf ca. 1 Stunde 20 Minuten verlängern. Aber wenigstens darf ich es mit meinem Steuergeld mitbezahlen.

melahide
3
19
Lesenswert?

Super

Wenn man denkt, dass ein Parkplatz in der Grünen Zone 460 Euro kostet, dann kann mir keiner erzählen, dass 580 Euro für das Ticket teuer sind. Natürlich wäre 365 besser gewesen, aber auf die Bundesland-Tickets hat der Bund ja leider keinen Einfluss …

Zwiepack
0
6
Lesenswert?

Feldbach - Graz sind nur 5 Zonen

Nicht 7 ! - bitte richtig stellen - Danke!

Ninaki
5
22
Lesenswert?

tolle Sache

Seid doch froh dass endlich ein günstiges Dauerticket kommt. Egal ob steiermarkweit oder österreichweit. Das ist vor allem für Pendler interessant und viele Pendler werden hoffentlich jetzt auf Öffis umsteigen weil der Preis ist unschlagbar.

Anstatt dauernd politisch zu argumentieren und auf Frau Gewessler zu schimpfen, was sie auf die Reihe bekommen hat und was nicht: Tatsache ist dass es ohne sie weder das eine noch das andere Ticket gegeben hätte. Sie hat den Anstoß gegeben und da können sich die Landesfürsten jetzt nicht mehr entziehen.
Dafür sollte man einmal danke sagen bzw. wenigstens nicht nur dauernd schimpfen. Ich als Pendlerin werde jetzt auf jeden Fall auf die Bahn umsteigen weil rein kostentechnisch das Auto keine Alternative mehr ist.

stprei
34
8
Lesenswert?

Versagen

Das 3-2-1 Ticket von Gewessler ist nichts als ein politisches Versagen, das von den Medien aufgrund des Klima-Hypes und der Tatsache, dass man grüne Minister offensichtlich nicht kritisieren darf, nicht angesprochen wird.

Das 3er Ticket bringt sie nicht auf Linie, weil Wien dagegen ist, das 2er-Ticket gibt es eh noch nicht und das 1er-Ticket kostet länderabhängig 1,5€ am Tag.

Verkehrs- und Finanzreferent Lang zeigt auch, was ihm die Regionen außerhalb von Graz wirklich wert sind. Nichts. Da wird kein Geld investiert, da wird einfach ein skurriler Fantasiepreis festgelegt, der dann als große Segnung beweihräuchert wird. Aber wenigstens ist Oberösterreich teurer, das ist wichtig.

Ich war ein Fan der 3-2-1 Idee, weil sie wirklich einen Anreiz zum Umstieg bieten kann, gerade weil außerhalb von Graz und Wien Öffitickets unverschämt teuer sind.

Aber so ist das alles eine enttäuschende Farce, die jährlich mit dem Faktor 1,5 der Inflation angehoben werden wird.

redbull
1
29
Lesenswert?

Auf

verbundlinie.at gibts mehr Infos darüber. Interessant ist z.B., dass alle bestehenden (unter dem Jahr gekauften) Jahreskarten ab 2 Zonen ab 1. Jänner automatisch zum Klimaticket werden und damit für die ganze Steiermark gelten.

ratschi146
1
10
Lesenswert?

Danke für die Info

Wäre schon erwähnenswert im Artikel … war halt nicht Teil der PA

Kleine Zeitung
2
4
Lesenswert?

Artikel wurde laufend erweitert

Unser Redakteur befand sich natürlich auf der Pressekonferenz. Die ursprüngliche Erstmeldung wurde auch laufend erweitert, so dass der Artikel alle relevanten Informationen und auch Hintergründe enthält.
Liebe Grüße, die Redaktion.

Mastermind73
1
3
Lesenswert?

und für die halben Infos

... in der KLZ darf man dank +-Artikel auch extra zahlen. Mit etwas mehr Recherche der Red. wäre es vermutlich ein (noch teurerer) ++-Artikel geworden ;-)