Corona-Statistiken"Verständnis für Bedeutung der Daten fehlt"

Expertenkritik an mangelhafter Datenlage. Ministerium will Statistik zum Impfstatus von Corona-Patienten nun veröffentlichen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
++ THEMENBILD ++ CORONA: INTENSIVSTATION / COVID-STATION / INTENSIVBETTEN
© (c) APA/HELMUT FOHRINGER
 

Der Umgang mit und der Mangel an Statistiken lässt Erich Neuwirth schon seit Beginn der Pandemie schaudern: „Überspitzt gesagt entsteht der Eindruck: Manche verstehen unter Datenschutz, man müsse die Daten davor schützen, dass jemand sie zu sehen bekommt“, sagt der pensionierte Statistiker, der sich intensiv mit der Corona-Datenlage auseinandersetzt. In der Politik und in den Ministerien scheine es teils am Verständnis zu mangeln, welche Bedeutung Zahlen im Kampf gegen Corona zukomme.

Kommentare (3)
Helmut67
5
12
Lesenswert?

Impfung Schützt

Braucht man nur die Spital Werte anschauen.

calcit
0
1
Lesenswert?

Impfung wirkt!

Und es ist genug verfügbar!

umo10
0
6
Lesenswert?

Bei 3 Personen auf der Intensivstation verstehe ich es

Aber deshalb kann ich doch die intensivpatienten in gesamtÖsterreich darstellen