Steirische HagelabwehrNeues Flugzeug wartet nun auf erste Einsätze

Mitten im Zulassungsprozess ist der neue Hagelflieger der Steirischen Hagelabwehr. Damit ist die Flotte des Vereins wieder vier Flugzeuge stark.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Steirische Hagelabwehr, neues Flugzeug, Muendler Josef
Hagelabwehr-Obmann Josef Mündler vor der neu erworbenen Cessna 182, die eben mit Silberjodid-Generatoren versehen wurde © Swoboda
 

Die Zeit der heftigen Gewitter ist angebrochen, nicht nur Landwirte fürchten die Wucht von Hagel und Unwetter in der Steiermark. Es ist auch die Zeit der Hagelflieger - sie sollen dafür sorgen, dass es erst gar nicht zu verheerendem Hagelschlag kommt.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

menatwork
2
1
Lesenswert?

340 Stunden völlig unnötiger Lärm

Wenns nur darum ginge, dass jene die zahlen halt dran glauben könnte man es als Aberglaube wie jeden anderen ja akzeptieren.

Aber das Nette daran ist ja, dass die nicht wie im Artikel behauptet über den zahlenden Gemeinden, sondern bei strahlend blauem Himmel ganze Nachmittage vorbeugend über Graz kreisen und dabei extrem laut sind.

Bei tatsächlich vorhandener Wirkung müssten Sie eigentlich auch die Haftung für den Eingriff in die natürlichen Abläufe übernehmen, denn wie kommen eigentliche jene dazu, denen erst die Hagelflieger einen sonst gar nicht aufgetretenen Hagelschaden bescheren?

Da versteckt man sich dann aber hinter nicht nachweisbaren kausalen Zusammenhängen, was auch zutrifft, aber auf den behaupteten Sinn der Hagelfliegerei natürlich noch viel mehr.

NIWO
3
1
Lesenswert?

Das Wasser regnet sich aus?

Davon bin ich nicht überzeugt.

paulrandig
4
2
Lesenswert?

Da gibt's doch irgendeinen kitschigen Film,...

...in dem sich eine deutsche Verkehrspilotin in einen einheimischen Macho-Hagelpiloten verknallt. Musste immer grinsen bei all den Klischee-Bildern. Aber die Aussage, dass sich Verkehrsflugzeuge eh von selber fliegen, während das Hagelfliegen das "echte Fliegen" wäre, ist irgendwie hängen geblieben.

Shiba1
7
2
Lesenswert?

...sich Verkehrflugzeuge eh von selber fliegen...

hahaha, das war ziemlich witzig

35319cd1ae6eda8de8aa5653d48c495c
32
3
Lesenswert?

Schönes - von den Kommunen finanziertes - Hobby

Leider wirkungslos, aber das scheint großteils egal zu sein...

paulrandig
2
9
Lesenswert?

styriart

Das Problem ist schon im Artikel angesprochen: Wie verifiziert man die Wirksamkeit? Womit vergleicht man geimpfte Zellen? Mit Zellen woanders? Mit Zellen aus der Gegend, aber aus einem Jahrzehnt ohne Impfen? Das sagt leider nichts aus, denn Zellen können sich 50km weiter oder zehn Jahre entfernt wieder anders verhalten.
Es gibt also keine Vergleichswerte, aber ohne die kann man keine Aussage treffen - weder über Wirksamkeit, noch über Unwirksamkeit.
Die Versicherungen jedenfalls, die Meister in Statistik sind, scheinen zum Schluss gekommen zu sein, dass sie lieber die Flieger zahlen.

35319cd1ae6eda8de8aa5653d48c495c
11
1
Lesenswert?

Es gibt da wenig zu verifizieren

Da gabs mal ein legendäres Interview vor einigen Jahren:

"Fünf Gemeinden zahlen, zwei nicht, dann zahlen wieder drei. Aber man muss ja alle Gemeinden überfliegen. So fliegt man halt über Gemeinden drüber, die nicht zahlen und passt nur bei den Gemeinden auf, dass nichts passiert, die zahlen", sagt Harrer."

Wenn mir der Herr jetzt noch erklärt, wie man "aufpasst", dann verneige ich mich vor ihm. Eigentlich eine bodenlose Frechheit so eine Meldung - das grenzt eigentlich schon fast an Betrug...

paulrandig
2
7
Lesenswert?

styriart

Naja, das "Aufpassen" kann man schon erklären: Zellen haben Eigenschaften. Von wo bis wohin sie höhenmäßg reichen, das Tempo, mit dem sie sich bewegen, die Auf- und Abwinde, die Drehung, die Windverhältnisse in unterschiedlichen Höhen, die Dampfsättigung,... - da gibt es dutzende Parameter. Wenn man die viele Male gehört hat, weiß, wie sie sich in der Luft anfühlen, und wie es sich anfühlt, wenn es auf Hagel zu geht, dann kann ich mir das mit dem Aufpassen schon gut vorstellen. Dann kann ich mir vorstellen, dass der Flieger eine Warnung kriegt und vor Ort entscheidet, ob es wirklich hagelgefährlich aussieht und daraufhin die Zelle impft. Oder auch nicht, wenn die Gemeinde nicht zahlt.
"Dass nichts passiert" ist natürlich Unfug. Passieren kann immer etwas. Ich glaube aber, dass das Impfen die Auswirkungen einfach um ein Level runterschaltet. Dann passiert halt weniger. Wenn die Hagelkörner eine Berg- und Talfahrt weniger hinter sich haben, zerschlagen sie vielleicht nur das Getreide und keine Dachschindeln.

35319cd1ae6eda8de8aa5653d48c495c
7
2
Lesenswert?

Wenn die Hagelkörner eine Berg- und Talfahrt weniger hinter sich haben, zerschlagen sie vielleicht nur das Getreide und keine Dachschindeln

Das passiert aber nicht - die "Hagelabwehr" meint ja selbst zu ihren Arbeiten, dass sie nur dazu dient, genügend Kondensationskeime in die Wolke einzubringen, um die großen Hagelkörner zu vermeiden und stattdessen viele kleine zu produzieren.
Das was Sie hier preisgeben, hat nichts mit Physik zu tun. Wenn man weiß, wie Hagel entsteht, wie lange sich die Körner im Aufwindbereich einer Superzelle halten, bis sie als Tennisbälle zu Boden fallen - dann kann man über Meldungen, dass man bei einer Gemeinde nix tut und bei der nächsten wieder das Silberjodid rauslässt nur den Kopf schütteln.

Die Hagelflieger sind die Globuli der Meteorologie - schod zwor nix, aba hüft a net...

paulrandig
1
2
Lesenswert?

styriart

"Globuli der Meteorologie" - der ist gut! Ja, Die haben schon etwas gemein. Nämlich die Nicht-Nachweisbarkeit einer Wirkung. Allerdings auch, wegen ihrer Eigenart auf nicht zu normende Spezifika einzugehen, das Problem der Methodik einer entsprechenden Untersuchung.

35319cd1ae6eda8de8aa5653d48c495c
3
1
Lesenswert?

Dieses Interview

find ich ganz gut - man kann vom Privatmann Kachelmann halten was man will, aber er weiß, wovon er spricht, wenns ums Wetter geht. Ich hoff, die Kleine Zeitung lässt den Link durch:

https://www.suedkurier.de/region/schwarzwald/schwarzwald-baar-kreis/Joerg-Kachelmann-kritisiert-Hagelflieger-scharf-Reine-Geldverschwendung;art372502,8114836

ma12
3
24
Lesenswert?

jaja

Ihr seid die Helden der Lüfte. Danke für eure Einsätze!!