Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Impfzentrum SchwarzlseeStrom gekappt: 1800 Impfdosen mussten entsorgt werden

Weil ein Kühlschrank beim Impfzentrum am Schwarzlsee irrtümlich vom Stromnetz genommen wurde, waren am nächsten Tag die gelagerten Impfstoffe unbrauchbar. Ersatz traf aber schnell ein.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Impfstraße
Die Ursache für die Panne beim Impfzelt am Schwarzlsee ist geklärt © Alexander Danner
 

Am Dienstag mussten beim Impfzentrum am Schwarzlsee hunderte Menschen im Freien Schlange stehen und auf ihre Impfung warten. "Logistische Probleme" hatte es vom Land zunächst geheißen. Doch es war ein menschlicher Fehler, der die Entsorgung von rund 1800 Impfdosen zur Folge hatte.

Kommentare (29)
Kommentieren
dietaenzerin
0
0
Lesenswert?

Heute, 20.06.2021 ...

am frühen Nachmittag beim Impfzelt am Schwarzlsee:

Außentemperatur: 31 Grad
Innentemperatur: 31 Grad

*ohneworte* 🤦‍♀️

Parsec
1
3
Lesenswert?

Menschliches Versagen!

Wer hier im Forum hat noch nie einen Fehler gemacht? Der Mitarbeiter wird sicher seinen Verweis bekommen haben!
Der einzig echte Skandal ist die geifernde Selbstgerechtigkeit mancher "redlichen Bürger" hier im Forum...

mobile49
0
3
Lesenswert?

weil eben menschliches versagen immer möglich ist , muss man sich schon fragen

- wo bleibt das 4-augen-prinzip ?
dieses sollte standard sein , vor allem in einem so sensiblen bereich wie in impfzentren , wo es viel zu "verwerten" gibt und auch viele mitarbeiter tätig sind .
da werden sich doch 2 hauptverantwortliche finden und nicht alles auf einem menschen "lasten"

shaba88
0
14
Lesenswert?

Kommentar

Wenn ich mir dieses Zelt anschaue muss ich feststellen, die Steiermark ist tief gesunken

Heinz-55
7
24
Lesenswert?

Immer wieder unfahig!

....und warum wurde der kultursaal in unterpremstatten gegen das zelt getauscht? Warum kamen von leibnitz Voitsberg Menschen zum impfen nach graz? Gibts dort keine saale? Wieder ein streich unserer landesregierung die ihr Unvermögen zeigt!

ReinholdSchurz
5
36
Lesenswert?

Wie wäre es?👣🎪

Wenn man so wichtige Geräte auf eine gesicherte Leitung anhängt und mit Notstrom versorgt wenn sie einmal ein Netz Problem bekommen😧
Wir leben im 21 Jahrhundert und vergessen vor lauter Software wie Hardware funktionieren muss und noch was die Verursacher des Schadens gehören zur Verantwortung gezogen nicht nur finanziell, da jährt sich jeder Spaß und auch die Dummheit auf🤧

Eisapfel00
22
9
Lesenswert?

Unklar

Im Kühlschrank von minus 30 Grad auf Impftemperatur------möchte wissen wie viele Stunden. Und dann noch haltbar? Danke

mobile49
5
3
Lesenswert?

wie kann man auf eine simple frage

einen "rotlauf" bekommen ?
ein medizinisches mystherium !?

ironie off

Eisapfel00
0
6
Lesenswert?

Daumen unten

Wieviel Zeit vergeht bis euer Tiefkühlfach aufgetaut ist? Und der Impfstoff ist doch dann auch noch einige Stunden zu Verimpfen-oder?

gh03
16
49
Lesenswert?

Einfach unfassbar!!

Passt gut zum "Zelt an der Autobahn". Eine ordentliche Halle für redliche Bürger im Grazer Süden wäre ja Luxus. Gute, öffentliche Verkehrsanbindung - Fehlanzeige! Anstellen bei Gewitter und kommender Hitze - ein Spaß.

freeman666
24
104
Lesenswert?

Ein Temperatur Datenlogger kostet 50 Euro

Jeder Hausarzt mit Hausapotheke muss einen Datenlogger für Medikamentenkühlschrank haben.
Jeder kleine Wirt muss mehrfach täglich die Temperatur der Kühlanlage kontrollieren und dokumentieren.
Warum diese Banausen zu blöd sind einen doofen Kühlschrank zu überwachen ist erschütternd.
Die Hausärzte in der Steiermark würden effektiver und besser sein als dieses sündhaft teure Impfsystem die nur eines können kassieren und Ausreden suchen.

tenke
4
10
Lesenswert?

Ach,

passiert mir ja auch ständig, dass ich meinen Kühlschrank ausstecke.

Carlo62
45
24
Lesenswert?

Der Datenlogger wäre sinnlos gewesen,

der Schaden war ja schon angerichtet! Wozu willst denn den Temperaturverlauf nachträglich noch wissen?

silentbob79
2
47
Lesenswert?

@Carlo62

Weil der Datenlogger dafür da ist, eine Fehlermeldung (zb per SMS) zu schicken wenn die sich Temperatur außerhalb des eingestellten Bereichs befindet ... Und dann hätte man den Kühlschrank rechtzeitig wieder einstecken können ...

freeman666
6
59
Lesenswert?

@Carlo62

Der 50 Eiro Datenlogger schickt bei Temperaturschwankungen wahlweise SMS, Emails oder Whatapp Message oder alle 3 Nachrichten an frei programmierbare Adressen. 🤓

Carlo62
51
4
Lesenswert?

@freeman

Dann ist es kein Datenlogger sondern eine Temperaturüberwachung mit Logfunktion. Außerdem ist es dann auch schon zu spät, außer Du hast einen Elektriker sofort zur Hand.

ma12
0
5
Lesenswert?

OMG

Kannst keinen Stecken einstecken?????

silentbob79
2
40
Lesenswert?

@Carlo62

"Irrtümlich vom Stromnetz genommen" kann viel bedeuten. Vielleicht auch nur ganz banal "ausgesteckt". Um den wieder zum Laufen zu bekommen, braucht man keinen Elektriker ... Und wenn man den Kontrollbereich eng genug einstellt, warnt er rechtzeitig, sodass man noch genügend Zeit hat, entweder umzuräumen oder jemanden zu organisieren, der das Ding repariert ... Jedenfalls bei so einem Inhalt erst am nächsten Tag draufzukommen, dass der Kühlschrank die ganze Nacht nicht gelaufen ist, ist mehr als nur stümperhaft ...

freeman666
2
66
Lesenswert?

OK ich geb’s auf

Es ist heutzutage unmöglich einen Kühlschrank in Betrieb zu halten.
Wieder was gelernt😏

mobile49
0
3
Lesenswert?

@freeman666

diese "kühlgeräte-inbetrieb-halten-+-leseverständnis-unvermögende"gehen möglicherweise alle wählen
ironie off

LaPantera69
28
55
Lesenswert?

Der Verantwortliche gehört zur Rechenschaft gezogen - wo doch so viele noch auf eine Impfung warten

.

DearReaders
10
52
Lesenswert?

Menschlicher Fehler

Steht eh da. Was willst mit dem kleinen Mitarbeiter machen? Schadensersatz fordern?

alwin
27
37
Lesenswert?

Schlagzeile voll daneben!

Unnötig reißerische Schlagzeile für einen nicht angesteckten Kühlschrank.........

Carlo62
14
38
Lesenswert?

Wie einfach doch die Welt…

…für schlichte Gemüter ist! Meines Wissens ist die Lagertemperatur von Astra Zeneca Impfdosen bei -70 Grad C. Es handelt sich daher keineswegs um einen Kühlschrank der nicht angesteckt war sondern um ein Hochleistungskühlaggregat, das direkt an einen Verteiler angeschlossen ist. Große Bereiche des Schwarzl Zentrums können über einen Hauptschalter spannungsfrei geschaltet werden. Das Tiefkühlsystem ist an die falsche Schiene angeschlossen und mit dem Hauptschalter vom Netz getrennt worden. Mir tut jedenfalls das Herz weh, wenn ich höre, wieviele Impfdosen vernichtet worden sind und noch immer viele Steirer auf den Termin warten.

silentbob79
2
20
Lesenswert?

@Carlo62

Wer den anderen ein schlichtes Gemüt vorwirft, sollte vielleicht mal zuerst seine eigenen "Fakten" überprüfen ...

silentbob79
0
31
Lesenswert?

@Carlo62

Da liegen sie gleich mehrfach falsch.

1) War das der Impfstoff von Biontech der bei solchen tiefen Temperaturen gelagert werden musste. AstraZeneka ist bei +2 bis +8° sechs Monate lang haltbar (deswegen war AstraZeneka auch derjenige der als erstes bei den Hausärzten verimpft wurde, wegen der einfacheren Logistik)

2) Ist diese Lagertemperatur auch bei Biontech schon vor Monaten auf -25° angehoben worden

3) Ist auch der Impfstoff von Biontec in einem herkömmlichen Kühlschrank (so er denn eingeschaltet ist) auch bis zu einem Monat haltbar

4) Muss der Impfstoff natürlich vor der Verimpfung aufgetaut werden. Und wird er wirklich bei -25° gelagert passiert dies natürlich nicht erst direkt vor der Impfung sondern vernünftigerweise am Abend davor, damit er in der Früh schon einsatzbereit ist ...

 
Kommentare 1-26 von 29