Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

ÖH-WahlenKein leichter Weg zu den Wahlurnen für die Studierenden

Schwierig in Corona-Zeiten: Von Dienstag bis Donnerstag sind 345.000 Studierende aufgerufen, ihre Vertretung in der Österreichischen Hochschülerschaft (ÖH) zu wählen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
++ THEMENBILD ++ OeH-WAHL
345.000 Studierende sind diese Woche zur Wahl ihrer Standesvertretung aufgerufen © APA/HERBERT NEUBAUER
 

Es ist schon im Normalfall nicht leicht, die Studierenden zu den Wahlurnen zu bekommen, um ihre Studentenvertreter zu wählen. Rund 25 Prozent betrug zuletzt die Wahlbeteiligung, und das war vor Corona-Zeiten. Heuer wird das noch ein Stück schwieriger, denn bis zuletzt waren ja die 74 Universitäten, Fachhochschulen, Pädagogischen Hochschulen und Privatuniversitäten weitgehend gesperrt. Ein schwieriger Wahlkampf für die Fraktionen, die ihre Wählerschaft fast ausschließlich elektronisch erreichen mussten.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.