Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Steirische OffizierinJasmine Krutzler ist Österreichs erste Regimentskommandantin

45-jährige Steirerin übernahm das Kommando des Versorgungsregiments 1 in Gratkorn. "Ein Meilenstein für die Gleichstellung."

Jasmine Krutzler
Oberstleutnant Jasmine Krutzler stammt aus der Region Gleisdorf © Herbert Pendl
 

Vorigen Monat aus dem Afghanistan-Einsatz zurück und am Freitag aus den Händen von Verteidigungsministerin Klaudia Tanner (ÖVP) in Gratkorn bei Graz das Ernennungsdekret zur neuen Chefin des Versorgungsregiments 1 erhalten ‒ Oberstleutnant Jasmine Krutzler ist somit die erste Regimentskommandantin Österreichs. Als Role Model in der Auslage sieht sie sich nicht. Höchstens, "wenn mehr Frauen in Führungspositionen kommen, dann ja".

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Gartenfuchs22
3
6
Lesenswert?

mal ganz ehrlich?!

.....wer es wirklich gut findet strichelt grün - wer meint, dass es eigentlich eine Männerdomäne ist macht rot....
mal sehen ;)

Ragnar Lodbrok
0
3
Lesenswert?

Bin mir nicht ganz

sicher.... hab das Interview auf Steiermark heute gesehen....ähm...

dieRealität2020
9
9
Lesenswert?

Das würde ich unter Kritik stellen ob Mann oder Frau insbesondere generell die Notwendigkeit eines Bundesheers.

.
"Nun übernimmt eine ausgesprochen erfahrene Soldatin diese Führungsaufgabe. Optimale Voraussetzungen bringt sie mit, sie kennt die Bedürfnisse der Kampftruppe und die Anforderungen an die Logistik."
.
Aus meiner Sicht ist ein erfahrener Soldat wenn er auch Kampfeinsätze besitzt. Anscheinend hat aber die Logistik beim Bundesheer im Coronaeinsatz besser funktioniert als in der Bürokratie der Gesundheitsbehörden.

domi_01997
22
53
Lesenswert?

Wenn wir schon von Gleichberechtigung reden

Dann gehö´rt auch dieser Zwangsdienst für Männer abgeschafft.

jeitler68
1
39
Lesenswert?

..

Ich wäre schon zufrieden wenn diese Zeit den Männern wenigstens als Vericherungsmonate der Pension angerechnet werden würden...

redbull
0
10
Lesenswert?

Werden angerechnet

Zeiten des Präsenzdienstes gelten als Versicherungsmonate, nur bei der mittlerweile reformierten Hacklerregelung zählten solche "Ersatzzeiten" wie auch Arbeitslosigkeit nicht.

ma12
8
59
Lesenswert?

OK

Entweder Zwangsdienst für Männer abschaffen oder auch Zwangsdienst für Frauen einführen. Warum sollen sie nur die "Sahnehäubchen" verdienen?

Heike N.
3
2
Lesenswert?

Mal12

Bin dafür, sobald Männer Kinder kriegen

seierberger
2
40
Lesenswert?

Gleichberechtigung

Wenn 97,% der Heeresangehörigen männlich sind, dann ist in meinen Augen die Gleichberechtigung unter Umständen auch dann gegeben, wenn in diversen Führungspositionen das Verhältnis gleich ist.

Umgekehrt natürlich auch.

Wobei aber Gleichberechtigung wirklich dann erlangt ist, wenn der beste Bewerber (egal welches Geschlecht) den ausgeschriebenen Posten bekommt.

Barbara Mokre
12
4
Lesenswert?

Gleichbehandlungsklausel

Der Bund ist bemüht, den Anteil von Frauen zu erhöhen und lädt daher nachdrücklich Frauen zur
Bewerbung ein. Nach § 11b bzw. § 11c des Bundes-Gleichbehandlungsgesetzes werden unter den
dort angeführten Voraussetzungen Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestgeeignete
Bewerber, bei der Aufnahme in den Bundesdienst bzw. bei der Betrauung mit der Funktion bevorzugt.

masterchristl
11
37
Lesenswert?

Steirische Offizierin

obwohl schon 84 Jahre alt, freue ich mich sehr, dass eine Frau die "Gläserne Decke" durchstossen hat.
Es war sicher viel viel persönlicher Einsatz vonnöten.
Meinen herzlichen Glückwunsch und alles nur erdenklich Gute auf Ihrem weiteren Lebensweg.

ichbindermeinung
29
61
Lesenswert?

Wehrpflicht/Zivildienstpflicht für alle Frauen in Ö einführen

wegen der Gleichbehandlung sollte die Wehrpflicht/Zivildienstpflicht für alle Frauen in Ö eingeführt werden

Gotti1958
23
22
Lesenswert?

Ich bin der Meinung

Wegen der Gleichstellung sollte in Österreich die Pflicht, die Kindererziehung sowie die Pflege derer, die Teilzeitarbeit, das Kloputzen usw eingeführt werden.

ma12
8
10
Lesenswert?

HaHa

Putzt nicht gerne? Wie schauts den bei Dir aus???

seierberger
8
35
Lesenswert?

Ich bin der Meinung

Kindererziehung, Pflege, Teilzeitarbeit, Kloputzen etc in der Familie sind Privatangelegenheit und sollten auch innerhalb der Familie geregelt werden.

AndiK
19
20
Lesenswert?

Und dann wird immer behauptet

Frauen sind gescheiter......

Sam125
9
66
Lesenswert?

Bitte Kleine Zeitung was bedeutet jetzt der Meilenstein zur Gleichberechigung,

wenn die Frauen NICHT GLEICHVERECHTIGT, wie die Männer zum Heer,oder zum Sozialdienst einberufen werden? Wie kann es da eine partnerschaftliche Gleichberechtigung überhaupt geben?Frauen dürfen freiwillig zum Heer gehen und ALLE Männer müssen zum Heer einrücken!? Wo bleibt da die Gleichberechtigung,wie es sie zb.in Norwegen praktiziert,wo die Frauen wirklich Gleiberechtigt zum Heer einberufen werden und dann natürlich auch mit gleichen Voraussetzungen wie die Männer Karriere machen können!Trotzdem herzliche Gratulation Frau Regimentskommandantin Krutzler zu ihrer Beförderung!

ich.daheim
0
0
Lesenswert?

Da gibt es echte Gleichberechtigung

Frau Krutzler ist ja keine Kistenschieberin in der 5. Reihe.
Sie hat eine Offiziersausbildung - und die ist für Männer und Frauen gleichberechtigt und nur freiwillig möglich. Im Präsenzdienst ist keine Offiziersausbildung möglich.