Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Weingut Polz unter neuer FührungRadikaler Schnitt und Rückkehr zu den Wurzeln

Nach drei Paukenschlägen ist Ruhe eingekehrt am Weingut Polz: Erich Polz junior hat seine Dirigentenkarriere abgebrochen, um den Betrieb in vierter Generation zu übernehmen. Um manches neu zu machen, und vieles ganz bewusst gleich.

Zurück zu den Wurzeln. Erich Polz junior leitet das Familienweingut nun in vierter Generation: "Es fühlt sich sehr richtig an, was gerade alles passiert" © Weingut Polz/Philipp Horak
 

"SB HG 89" steht in nur mehr schlecht lesbarer Handschrift auf der grünen alten Flasche, sonst nichts. "Davon haben wir nicht mehr viele", sagt Erich Polz junior, als er den Sauvignon Blanc, Jahrgang 1989, vom Hochgrassnitzberg einschenkt. Es ist einer der ersten Jahrgänge von Erich und Walter Polz, die das 1912 gegründete Weingut Ende der Achtziger von ihren Eltern übernommen hatten. Sie waren unter den ersten im steirischen Weinbau, die den Schritt vom Massenwein hin zu trocken ausgebautem Qualitätswein schafften, sie zählen zur Riege der absoluten Top-Winzer Österreichs. Seit einem Jahr ist nun Erich junior der Chef in vierter Generation - nach einem ziemlich turbulenten Jahr und ganz anderen Lebensplänen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren