Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Hofer und Lidl preschen vorDiskonter warten auf heimische Ware: "Keine ausländischen Frühkartoffeln"

Nach Aufregung heimischer Produzenten um ägyptische Frühkartoffeln in Supermärkten preschen Diskonter Hofer und Lidl vor und wollen im ganzen Jahr 2021 nur heimische Erdäpfel anbieten - die es vom Vorjahr noch in großer Zahl gibt. Auch Spar setzt zumindest bis zur Spargelsaison nur auf heimische Kartoffeln.

Ennstaler Erdäpfel, Kartoffelanbau
In unseren Breiten werden Kartoffeln erst jetzt angebaut, in Ägypten und Israel schon geerntet © (c) Martin Huber
 

Es rumort seit Tagen in den noch immer recht vollen heimischen Erdäpfel-Lagern - seit manche Handelsketten Frühkartoffeln aus Ägypten und Israel anbieten, während die heimischen "Heurigen" erst Ende Mai erwartet werden und Österreichs Produzenten coronabedingt noch auf Erdäpfelbergen aus der Vorjahresernte sitzen.

Kommentare (11)
Kommentieren
Devon1957
0
1
Lesenswert?

Medienwirksam

Kaum ist Hr.Hillebrand als Vorreiter verdienterweise im TV, um sein berechtigtes Anliegen zu präsentieren, ist auch schon der Kammervertreter mit im Bild.
Umgekehrt müsste es sein, der Kammervertreter müsste als Vorreiter für die erfolgreiche Vermarktung der heimischen Produkte kämpfen, und Hr. Hillebrand sollte als erfolgreiches Beispiel gezeigt werden.

LUR
0
0
Lesenswert?

Danke Herr Hillebrand!

Ein bisschen Mithilfe können wir Konsumenten immer gebrauchen wir schauen ja nicht alle immer auf das Ursprungsland.
Vielleicht lassen sich ja möglichst viele, der Massen an österreichischen Gourmets, noch rasch davon überzeugen einmal keine Frühkartoffeln zum Spargel zu essen sondern ebenfalls Österreichische Erdäpfel.
Das wäre super denn noch denkt man bei Spar lt. Frau Nicole Berkmann NUR darüber und es wurde noch nicht in Ägypten geordert.

HansF
2
12
Lesenswert?

Lidl und Hofer

Aller Unkenrufe zum Trotz, ich finde es großartig, dass sie sich jetzt in dieser schweren Zeit vermehrt unseren Landwirten zuwenden. Es ist nur zu hoffen, dass auch die Logistik dabei mithalten kann.

manfred130366
3
12
Lesenswert?

@HansF

Wenn es etwas gibt, was die Handelsketten richtig gut können, dann ist das Logistik. Vielleicht sollte sich unserer Regierung dort einmal ein paar Logistiker ausborgen, dann würde es auch mit Impfdosen- und Wohnzimmertest-Beschaffung funktionieren...

LUR
0
0
Lesenswert?

Profis einsetzten

Ist für alle Bereiche der Politik eine Lösung

melahide
2
9
Lesenswert?

Wem

Es wichtig ist, heimische Waren zu kaufen oder eine regionale Wertschöpfung zu haben, kauft halt nicht im Supermarkt. Auch wenn es bequem ist. Gemüse kann man auf Bauernmärkten kaufen oder sich sogar liefern lassen. Oder in Hofläden kaufen. Gibt da überall genug.

Wenn man sich an das saisonale Angebot hält hat man zudem das ganze Jahr über eine ausgewogene und abwechslungsreiche Küche!

Und ... natürlich hätt ich auch gerne das ganze Jahr über Tomaten. Aber schmecken die importierten nach irgendwas? Oder Erdbeeren im Winter? Muss echt nicht sein

SagServus
2
13
Lesenswert?

...

Jeder Händler unterstützt unsere Bauern, weiß von den vollen Lagern und es war eh schon immer geplant nur auf heimische Produkte zu setzen.

Aber trotzdem landen ägyptische Kartoffeln in den Regalen.

Weiß dort die Geschäftsleitung auch nichts davon, was ihre Besteller so alles bestellen?

Edlwer
7
13
Lesenswert?

Hofer und Lidl

geben jetzt öffentlich zu, dass Ausländische Frühkartoffeln verkauft werden, nur weil bisher keiner wusste das eigentlich keine Frühkartoffel sind.
Wo bleibt da der große Aufschrei! Könnte eigentlich Konsumententäuschung sein, wenn Vorjahreskartoffel als Frühkartoffel verkauft werden!

vanhelsing
6
20
Lesenswert?

Wie schaut's dann mit Spargel aus!

Auch aller aus Ägypten? Anscheinend kann keiner auf einheimische Ware warten!!!

reiner6777
4
47
Lesenswert?

Preis

So lange der Handel die Preise auf sehr hohem Niveau hält, werden sicher einige Tonnen Kartoffeln/Erdäpfeln wieder auf den Äckern landen.
Mein Bekannter bekommt 0,38€ für 1 Kg Top Ware.
Im Handel kostet die gleiche Sorte und Größe 1,29€.
Das alles musste produziert, gedüngt, gespritzt, geerntet werden. Eigentlich ein Wahnsinn was da alles falsch läuft.

Trieblhe
1
42
Lesenswert?

Deswegen

Direkt beim Bauern oder Markt kaufen. Kostet etwas mehr, dafür hat der Bauer auch was und kann davon leben.