Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Skurriles im LockdownBäckereien fungierten als Drehscheibe für "illegale Friseure"

Während sich viele Betriebe an die noch bis 8. Februar verordnete Schließung halten, gab es in Grazer Läden über die Hintertür doch Haar- und Bartschnitt. Die skurrilen Auswüchse dieser persönlichen Haarkrisen während des Lockdowns hat die Finanzpolizei bereits am Radar.

Offiziell geschlossen - über die Hintertür dann doch geöffnet. Die Finanzpolizei hat bereits ein Auge auf illegale Friseure geworfen © AP
 

Viele steirische Friseure waren in den letzten Wochen einem enormen Druck ausgesetzt, ihren Kunden  trotz des Lockdowns einen akuraten Haarschnitt zu verpassen. Während die einen gesetzeskonform ihre Scheren still gehalten haben, haben sich schwarze Schafe in Graz kurioser Strukturen bedient. So fungierten im Grazer Viertel Gries Bäckereien als Drehscheiben für den illegalen Friseurtermin. Die Kunden wurden nach der Weitervermittlung in der Bäckerei über Hintertüren in die Geschäfte gelassen, um doch noch an Bart- und Haarschnitt zu kommen. „Die Finanzpolizei hat das am Radar“, bestätigt ein Beamter der Finanzpolizei das Wirken der aufgrund des Lockdowns illegalen Läden. „Die Leute weichen aus“, so der Polizist. Der Sinn und Zweck der Schließungen – nämlich die Eindämmung der Pandemie – rücke für sie in den Hintergrund. „Sie setzten sich dabei ja auch selbst einer Gefahr aus“, hat er wenig Verständnis. Denn die Frage nach Hygienevorschriften stellt sich bei einem illegalen Friseurtermin nicht.

Kommentare (8)
Kommentieren
ilselampl
0
11
Lesenswert?

Kann mich noch gut erinnern.....

wie die ersten Öffnungsschritte im Mai 20 stattgefunden haben. Die Regierungsmitglieder ( auch Kurz) sagten klipp und klar - die Pandemie ist noch nicht vorbei- Vorsicht ist geboten - die 4 Vorschriften sind nach wie vor einzuhalten -
Meine Friseurin hatte, bis zum erneuten Lockdown in ihrem Geschäft - Maskenpflicht, hat ihr Hygienekonzept durchgezogen ( Desinfektionen, Lüften-Sauberkeit, usw. ) und auf Kunden, die das nicht wollten - verzichtet.
Ich bin froh bei ihr Kundin sein zu dürfen.

Hildegard11
49
8
Lesenswert?

Friseure zusperren...

...ist sowieso der Gipfel der Regierungs- Dummheit.

MISS_S
3
56
Lesenswert?

Manche....

Naja müssen ja alles gut ausschauen wenns unter die Leute gehen weil an den lockdown hält sich eh keiner mehr.

Balrog206
1
4
Lesenswert?

Na

So funktioniert der balkanesische Wirtschaftsraum !

steirischemitzi
3
59
Lesenswert?

.

Die Leute haben keine Angst vor Corona. Die Leute haben Angst vor ihrer wachsenden Haarpracht!

ARadkohl
22
8
Lesenswert?

Und vor der Politik.

.

ARadkohl
7
26
Lesenswert?

Um es deutlicher zu sagen,

Rendi Wagner. Ich hätte niemals aufgesperrt.
Kickl. Lockdown völliger Unsinn.
NEOS. Die Regierung macht alles falsch.
Regierung. Die nächsten 3 Wochen sind ganz entscheidend - seit einem Jahr.
Wie im (Psycho) Krieg, nur ohne Waffen.

Ragnar Lodbrok
0
4
Lesenswert?

Den Betrieben bzw den Personen die Gewerbeberechtigungen

entziehen!