Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Wunschsendung auf Radio SteiermarkAnrufklassiker: „Ich grüße alle, die mich kennen

Seit 50 Jahren läuft auf Radio Steiermark die Wunschsendung „Was i gern hör“. Zum runden Jubiläum erinnern sich Moderatoren an Hoppalas und unvergessene Momente mit Hörern.

Moderator Sepp Loibner an den Reglern für „Was i gern hör“ © Jürgen Fuchs
 

Was der Wurlitzer mit Peter Rapp fürs Fernsehen war, ist „Was i gern hör“ fürs Radio. Der Unterschied: Die Volksmusikwunschsendung auf Radio Steiermark läuft noch immer und erfreut sich ungebrochener Beliebtheit. „Die Radiosendung war von 1970 bis 1997 eine normale Volksmusiksendung im Radio, gestaltet vom jeweiligen Moderator“, erzählt Sepp Loibner. „Ihren heutigen Charakter erhielt die Sendung 1997 durch Christine Brunnsteiner.“ Die Moderatorin erhielt immer wieder Musikwünsche von Hörern. Da kam Brunnsteiner die Idee, mit den Leuten, die die Wünsche schicken, doch gleich live im Radio zu telefonieren.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.