Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Polizei warntGrazerin von falschen Kriminalbeamten bestohlen

"Geben Sie ihr ganzes Geld in ihre Garage", forderten Unbekannte am Telefon. 74-Jährige verlor mehrere Tausend Euro an Kriminelle.

Senior am Telefon
Senioren wurden in den letzten Tagen vermehrt von Kriminellen angerufen © Helmuth Weichselbraun
 

Die steirische Polizei hatte am Dienstag bereits vor Betrugsversuchen mit falschen Polizisten gewarnt, die sich per Telefon melden. Zu spät für eine 74-jährige Grazerin, die mehrere Tausend Euro an die Kriminellen verlor.

Am Montagabend läutete das Telefon der Frau, am anderen Ende der Leitung meldeten sich zwei Männer, die sich als Kriminalbeamte ausgaben. Sie behaupteten, Ermittlungen zu einem Einbruch in der Nähe ihrer Wohnung durchzuführen. Dann die Aufforderung: "Geben sie ihr ganzes Geld und Wertgegenstände in ihre Garage und unter eine Decke. Wir holen diese dann bei Ihnen ab! Morgen bringen wir dann alles gemeinsam zur Bank“.

Die Frau glaubte den vermeintlichen Polizisten und befolgte die Anweisungen. Schon kurze Zeit später sei eine Frau bei ihr vorbeigekommen um die Wertgegenstände abzuholen, gab das Opfer später zu Protokoll. Der Schaden wird auf mehrere Tausend Euro beziffert.

Präventionshinweise der Polizei

  • Brechen Sie solche Telefonate sofort ab!
    Tätigen Sie keine Rückrufe bei entsprechenden Anrufnummern!
  • Stimmen Sie keinesfalls persönlichen Treffen zu!
  • Geben Sie keine sensiblen Daten bekannt, insbesondere Auskünfte zu Wertgegenständen!
  • Melden Sie verdächtige Anrufe der nächstgelegenen Polizeidienststelle

Nach mehreren gemeldeten Betrugsversuchen mit ähnlicher Vorgehensweise verzeichnet das Landeskriminalamt nun das erste tatsächliche Opfer. Personen, die ebenfalls von falschen Kriminalbeamten angerufen wurden, sollen sich bei der nächsten Polizeidienststelle melden.

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren