Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Verbindungen nach GrazMuslimbruderschaft ist seit Jahren im Visier der Verfassungsschützer

Staatsanwaltschaft stuft Verbindung als radikal-islamistisch und massiv judenfeindlich ein. Sie sei allerdings "keine Religionsgemeinschaft." Experten warnten vor "Unterwanderung".

Gebetsräume
Grazer Moscheen und Vereine stehen seit Jahren unter Beobachtung (Archivbild) © Juergen Fuchs
 

Verfassungsschützer beobachten die Aktivitäten der Muslimbruderschaft schon seit Jahren. In Österreich leben geschätzt rund 1300 ihrer Vertreter, wenn auch nicht alle deklariert in Vereinen. Allein in der Steiermark sollen rund 500 Personen der Muslimbruderschaft angehören. Ihre Sympathisanten sind laut den Behörden jedoch in vielen Moscheen und Organisationen zu finden und verkehren in elitären Zirkeln. Nach außen hin würden sie durchwegs dialogbereit und gemäßigt auftreten. Bislang hielt man sich auf Regierungsebene zurück, die Muslimbrüder direkt mit Terrorismus in Verbindung zu bringen.

Kommentare (14)
Kommentieren
zweigerl
0
0
Lesenswert?

Eso-Verein

Als ob es nicht ohnehin schon genug solcher esoterisch-religiöser Verbände gäbe, die einander "alle Geheimnisse des Lebens erzählen" (Ramsauer), müssen jetzt auch noch diese undurchschaubaren Muslimbüder und -schwestern bei uns ein "underground"-Netz installieren und sich wie Lemuren an Hausmauern vorbeidrücken, um dann wieder ganz unter sich zu sein. Die sollen ihre "community" ins Netz verlegen und im Übrigen alles dazutun, um sich der Gesellschaft zu assimilieren, die sie ungefragt zum Lebensort erwählt haben. Mit allem uns nervenden Zubehör und dem Fernziel, unser traditionsreiches und kulturell erblühtes Abendland in einen "islamischen Staat" umzuwandeln. Nehammer, übernehmen Sie.

Hildegard11
0
18
Lesenswert?

Wo bleibt das Verbot...

...solcher Organisationen? Und dannHaft und Abflug!!!

tenke
0
8
Lesenswert?

Oder - auch wenn diesen Pauschalverdacht viele nicht hören wollen -

gar nie herholen. Prophylaktisch.

smithers
0
16
Lesenswert?

Die Religion des Friedens.

Es klingt ja grundsätzlich so schön.
Funktioniert aber leider in keinem Land dieser Welt bisher so richtig friedlich.

Plantago
2
28
Lesenswert?

Die ständigen (gut gemeinten) politischen Fehlentscheidungen

gefährden das Wohl Österreichs.

limbo17
3
30
Lesenswert?

Na so eine Überraschung!

Das sind dann wohl auch keine Muslime oder etwa doch?
Mit riesen Schritten in den Untergang unserer Gesellschaft wie wir sie kennen und möchten!

Isidor9
1
41
Lesenswert?

Moslembrüder auf der Universität Graz ?

Hat nicht ein Grazer Uniprofessor gemeinsam mit hochrangigen Moslembrüdern eine Veranstaltung auf der Grazer Universität abgehalten? Hat die Universität nicht ihre Räume diesen Leuten gratis zur Verfügung gestellt? Erkundigen sich die Uni-Verantwortlichen nicht, wem sie da eine Bühne bieten?

Isidor9
5
39
Lesenswert?

Jahrelang weggeschaut

Linke und kirchliche (gute) Menschen haben sich jahrelang von den radikalen Islamisten täuschen lassen. Unter dem Deckmantel von sich friedlich darstellenden Plattformen, Solidaritätsvereinen und antikapitalistischen Linksextremenspinnergruppierungen haben die Verführten als " nützliche Idioten" die Moslembrüder gefördert. Auch unsere Politiker ließen sich täuschen und stopfen den Islamisten unser Steuergeld in den Rachen. Sogar Uniprofessoren kooperierten mit hochrangigen Moslembrüdern. Das gehört unbedingt alles restlos aufgedeckt.

Sezession
23
5
Lesenswert?

Muslimbrüder werden in den USA unter Biden wieder stärker!

Biden wurde im Wahlkampf von den Muslimbrüdern unterstützt. Er hat auch schon angekündigt, sich in Ägypten für mehr Menschenrechte einzusetzen. Was das im Zusammenhang mit den Muslimbrüdern heißt, kann man sich unschwer zusammen reimen!

Ragnar Lodbrok
1
2
Lesenswert?

Genau wie die Rassisten, Homophobe

und Pseudomöchtegernnazis unter Trump, Kickl stärker werden.... Beide sind abzulehnen.

GordonKelz
0
44
Lesenswert?

Die wissen genau, wie Sie sich....

....zu verhalten haben. Die Anerkennung des öffentlichen Rechts, gehört als erstes Aberkannt. Das geht einfach zu weit, wieviel unseres Staatseinkommens müssen wir weiterhin aufwenden um diese " Bruder -
schaften " im Zaum zu halten? Wenn wir
Ungläubige in ihren Staaten dies machen würden, werden wir kurzerhand weggeräumt!! Alle sind willkommen, die sich
der Kultur und unseren Gesetzen angleichen und danach leben, alle anderen sollen ihre Regeln dort ausleben wo sie hergekommen sind!

Gordon Kelz

HannesK
1
12
Lesenswert?

Und Vernichtung christlicher Kirchen

Ungläubige in ihren Ländern wurden von der brutalen Moslembruderschaft bereits weggeräumt. Vergessen wir doch nicht, die verbrecherischen Zerstörungen von christlichen Kirchen in Ägypten, wobei durch Bomben auch viele "Ungläubige" ums Leben kamen!

CloneOne
5
35
Lesenswert?

Österreich

erst reagieren wenn was passiert :(

CloneOne
3
11
Lesenswert?

Österreich

erst reagieren wenn was passiert :(