Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Drei Tote in brennendem AutoGerettete Frau nach Not-OP ansprechbar

Drei junge Steirer starben Samstagfrüh nach Unfall in brennendem Auto. Zeugen zogen Beifahrerin durch zerborstene Scheibe aus dem Wagen - sie wurde in der Nacht notoperiert.

STEIERMARK: DREI AUTOINSASSEN STARBEN BEI UNFALL SUeDLICH VON GRAZ
Kerzen an der Unfallstelle © APA/ERWIN SCHERIAU
 

Warum es zu dem Unfall in der Nacht auf gestern gekommen ist, ist bis dato völlig unklar. Am Ende mussten bei Unterpremstätten drei junge Steirer ihr Leben lassen, eine weitere Steirerin liegt schwer verletzt im UKH.

Es war gegen 1.30 Uhr, als ein 21-Jähriger aus dem Bezirk Leibnitz gemeinsam mit seinem besten Freund (22), der nur wenige Kilometer entfernt im Bezirk Südoststeiermark wohnte, sowie zwei Frauen aus den Bezirken Voitsberg und Graz-Umgebung (27 und 30 Jahre alt) im Auto auf der Bierbaumerstraße (L373) unterwegs war. Aus Richtung Kalsdorf kommend durchfuhr der Pkw im Ortsteil Laa (Gemeinde Premstätten) eine Rechtskurve, als es passierte: Aus ungeklärter Ursache kam der Wagen links von der Fahrbahn ab, durchschlug ein Gartenzaunfeld und krachte gegen den Betonsteher eines weiteren Zauns.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

DIBO
0
80
Lesenswert?

Ruhet im Frieden

Was ein tragisches Unglück!