Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Pink statt schwarzWo der LH seine Karriere begann, sitzt nun sein politischer Gegner

Steirische Neos beziehen neues Büro im Glockenspielhaus, wo einst Hermann Schützenhöfer seine ersten politischen Schritte tat. Am Freitag kehrte der LH an die alte Wirkungsstätte zurück.

JVP-Chef Schützenhöfer
Ein Schreibtisch hinter Steigen und Schachteln: Hermann Schützenhöfer als JVP-Landessekretär © STVP
 

Die steirischen Neos sind gerade dabei, ihre neuen Parteibüros im Grazer Glockenspielhaus zu beziehen. Dabei bekam der pinke Landtags-Klubobmann Niko Swatek am Freitag Besuch von Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer. Für den gerade aus der zehntägiger Quarantäne zurückgekehrten steirischen ÖVP-Chef war der Termin mit vielen Erinnerungen verbunden. Denn vor genau 50 Jahren hatte seine politische Karriere in eben diesen Räumen begonnen. Damals war Schützenhöfer Landessekretär der Jungen Volkspartei (1970 bis 1976, danach Landesobmann).

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren