Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Mehr PrivatordinationenWeniger Kassenfachärzte heißt mehr Patienten, die bei Zweiklassenmedizin draufzahlen

© janvier - stock.adobe.com
 

Die Einwohnerzahlen gehen stetig nach oben. Und doch bleibt die Zahl der Kassenärzte in der Steiermark seit Jahren quasi gleich. Einen deutlichen Anstieg gibt es bei Privatordinationen – wo Betroffene die Behandlung selbst bezahlen müssen.

Ein Umstand, der nicht nur die Zweiklassenmedizin fördert. Vielmehr werden viele Steirer ohne Zusatzversicherung, die für derartige Leistungen aufkommt, zur Kasse gebeten. Dann nämlich, wenn man dringend zum Arzt muss, der nächstgelegende Mediziner aber keine neuen Patienten aufnimmt oder erst Monate später den nächsten freien Termin hat.

Das ist keine Seltenheit. Einige Bereiche sind davon besonders betroffen. So gibt es laut Ärztekammer steiermarkweit keinen einzigen Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie mit ÖGK-Vertrag, sechs ordinieren allerdings privat. In der Allgemeinchirurgie stehen fünf Kassenärzte 32 hauptberuflichen Wahlärzten gegenüber.

Ein Umstand, der Patienten oft verzweifeln lässt und sie teils teuer kommt. Denn die Kassen zahlen oft nur einen Bruchteil zurück.

Daher ist es höchste Zeit für eine Trendumkehr! Die Sozialversicherungen müssen eine angemessene Versorgung mit Kassen-(Fach-)ärzten im ganzen Land sicherstellen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

ma12
1
0
Lesenswert?

Gaunereien

Die Zweiklassen Medizin wurde ja durch die Zusammenlegung der Kassen beschleunigt. DAS will ja die Klientel diese Versagerregierung. Nur SIE wollen die gute medizinische Versorgung.

schulzebaue
0
1
Lesenswert?

das

ist ein völliger Blödsinn.

stprei
0
0
Lesenswert?

Beispiel

Das Beispiel Allgemeinchirurgie ist nicht wirklich gut: Die Versorgung in diesem Bereich bieten ja großteils die Spitäler an, der Zahl der "Kassenärzte" müsste man also die Allgemeinchirurgen in den Krankenhäusern zuschlagen. Dann sieht das Verhältnis schon ganz anders aus.

schulzebaue
0
0
Lesenswert?

Na

Gottseidank scheint bei den Hausärzte alles bestens zu sein nachdem nur von den Fachärzten gesprochen wird.

Zwiepack
0
2
Lesenswert?

Nein zur Zweiklassen-Medizin - Mehr Kassenstellen!

Es gäbe genug Themen, die die SPÖ glaubwürdig beackern könnte, aber leider verschläft sie auch dieses.

Wenn die Bobo-Vorsitzende halt selber Kinder in der Privatschule hat und zum Wahlarzt geht - kein Wunder!