Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

WeltraumforschungRot-Weiß-Rot am Weg zum Planeten Mars

Am Donnerstag soll eine ehrgeizige chinesische Weltraummission zum Mars starten. Grazer magnetisches Know-how ist diesmal mit an Bord.

++ HANDOUT ++ CHINESISCHE MARSMISSION STARTET MIT ROTWEISSROTEM FARBTUPFEN
China startet zum Mars - mit österreichischer Beteiligung © CHINA NATIONAL SPACE ADMIN. CNSA
 

"Eigentlich ist es ja nach fast 25 Jahren für mich und auch das Institut eine Rückkehr zum Mars“, erzählt Werner Magnes, Weltraumwissenschaftler am Weltrauminstitut in Graz. Die Grazer waren mit ihrem Magnetometer zuletzt 1996 an Bord einer russischen Marssonde, die allerdings dann scheiterte.

Kommentare (2)

Kommentieren
Willi128
1
1
Lesenswert?

Mit einer "chinesischen" Rakete,

da werden EU und USA aber schimpfen.
Wann werden die Verantwortlichen der EU und USA endlich kapieren, dass es nur ein "Miteinander" mit China und auch Russland gibt und wir Europäer davon auch profitieren. Ausgrenzungen bringen meiner Meinung nichts. Rahmenbedingen muss man eben - zum Wohle beider Seiten - ausverhandeln.

tupper10
0
4
Lesenswert?

"Auf dem" vs "am"

Wann dringt es endlich bis zur KlZtg durch, dass man sich "auf dem Weg" befindet und nicht "am Weg"?
Und nein, "am" ist keine Kurzform für "auf dem", sondern bedeutet so viel wie "bei". Es macht einen Unterschied, ob ich "am Tisch" sitze oder "auf dem Tisch". Im ersten Fall bin ich wahrscheinlich hungrig, im zweiten Fall unerzogen. Bitte endlich merken!!