Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Rundruf im ThermenlandWie läuft's nach dem Neustart der Hotellerie?

Zwischen Jubel über Vollauslastung und Hadern mit fehlenden Seminaren.

Thermenland Steiermark
Genuss pur im Steirerland © THVL
 

Wasser marsch! Im Gegensatz zur Stadthotellerie, wo etwa in Graz wegen fehlender Nachfrage noch zahlreiche Hotels mit der Wiederöffnung warten, haben im steirischen Thermen- und Vulkanland zu Pfingsten nahezu alle Tourismusbetriebe losgelegt – mit höchst unterschiedlichen Erfahrungen.

Vor allem kleinere Betriebe jubeln. „100 Prozent Auslastung“, erzählen Florian Strasser vom Genusshotel Riegersburg und Andrea Legenstein vom Vulkanlandhotel Bad Gleichenberg. Veronika Kollmanitsch vom Lindenhof Bad Radkersburg spricht von „hervorragenden Tagen“ am Pfingstwochenende.

Größere Betriebe wie das Quellenhotel und der Steirerhof in Bad Waltersdorf zogen eine Gäste-Obergrenze ein. „Dadurch waren die behördlichen Vorgaben etwa zu Saunen und Pools leichter umsetzbar“, zieht Gunda Unterweger (Steirerhof) dennoch zufrieden Zwischenbilanz.
Ähnlich ging man in den Thermen selbst vor: weniger Gäste, dafür mehr Platz für den einzelnen. „Wir konnten uns im Rahmen des Möglichen über eine gute Auslastung freuen“, heißt es etwa im Thermenresort Loipersdorf. Christian Korn von der Parktherme Bad Radkersburg spricht ebenfalls von „einem guten Einstand“.

Kommentare (1)

Kommentieren
kropfrob
1
0
Lesenswert?

Sehr eilig ...

... scheint es die Hotelerie nicht zu haben, wenn es darum geht, neue Gäste zu behrbergen. Nach einer Buchungsanfrage bei einem großen Thermenhotel in Bad Bleiberg habe ich 4 Tage auf eine erste Antwort gewartet, bis dann konkret auf meine Anfrage eingegangen und die Buchung so wie gewünscht bestätigt wurde, sind 6 Tage vergangen.