AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Almbauern skeptischKostenlose Polizze soll steirische Bauern vor „Kuh-Urteil“ schützen

Eine kostenlose Versicherung deckt laut Land Schäden durch Kuhattacken ab. Doch die Bauern kritisieren die Polizze.

© APA/BARBARA GINDL (Sujetfoto)
 

War die ganze Aufregung um die Kuh für die Katz? Die steirischen Almbauern sind verunsichert: Ein Tiroler Bauer muss mehrere Hunderttausend Euro Schadenersatz zahlen, weil eine Hundebesitzerin von seinen Kühen zu Tode getrampelt worden ist. Almbauer Hannes Willingshofer hat nun sogar seine Wiesen für Wanderer gesperrt

Kommentare (9)

Kommentieren
wolframp2004
0
3
Lesenswert?

Kommentar H..11

Mir sind Hunde lieber wie so mancher Kommentar Schreiber, wenn man ein wenig nachdenkt so kommt man darauf , das nicht der Hund oder das Handy zum Selfi machen schuld sind, sondern das darauf hängt oder darauf drückt. Einfach die Regeln die auf den Schildern stehen einhalten. Im Zweifelsfall Flucht jenseits des Zauns. So habe ich die letzten 40 Jahre unfallfrei überstanden.

Antworten
Hildegard11
5
3
Lesenswert?

Verbietet endlich Hunde...

...auf der Alm. Diese "Vermenschlichung" der Hunde ist so was von abnormal.

Antworten
Mein Graz
0
5
Lesenswert?

@Hildegard11

Nein, kein Hundeverbot auf der Alm, allerdings Herrchen-/Frauchen-Verbot, wenn sie sich nicht wie vernunftbegabte Wesen verhalten.

Hunde sind für viele Menschen ein wichtiger Begleiter, helfen im Alter bei Einsamkeit oder auch Menschen mit Erkrankungen/Behinderungen im Alltag.
Es ist keine "Vermenschlichung", wenn manchem ein Hund lieber ist als ein unangenehmer Zeitgenosse ohne Empathie.

Antworten
Freeskier
3
12
Lesenswert?

Kostenlose Polizze

Das finde ich lustig. Das Land bezahlt die Polizze? Mit welchem Geld? Ich glaube die einzige Möglichkeit ist sämtliche Almen zu schließen. Denn dann werden sich vermutlich die alpinen Vereine und die Politik zusammensetzen und versuchen eine vernünftige Lösung zu finden. Die Almwiesen sind das Wohnzimmer der Kühe, das sollte man bedenken wenn man darüber trampelt. Ich kann überhaupt nicht nachvollziehen warum die Bauern hier zum Handkuss kommen.

Antworten
Reipsi
7
19
Lesenswert?

Liebe Bauern , hütet Euch

in diesem Fall vor jeder Art einer Versicherung, hintennach heißt es dann ihr hättet angeben müssen das die Kühe aggressiv sich, womöglich vorher ein psychologisches Gutachten . Sie finden immer einen Weg um nicht zu bezahlen, ausserdem ist der Weg zum Richter trotzdem da, da führt kein Weg vorbei, also nur absperren möglich, leider, bei diesen Richtern.

Antworten
covi
10
32
Lesenswert?

Almwiesen für Wanderer sperren

Lieb Landwirte machte es auch sperrt alle eure Almen nur so könnt ihr euch schützen. Den die Politik wird euch NICHT helfen, siehe Kuhurteil.

Antworten
100Hallo
57
18
Lesenswert?

freie Meinung

Und wer bezahlt am Ende die Prämie? Wieder der Steuerzahler!!!!!

Antworten
manfred130366
5
8
Lesenswert?

Kann ja nicht soviel sein,

ich übernehme das gern für Sie, falls das Ihre finanziellen Möglichkeiten überschreitet...

Antworten
contax
8
69
Lesenswert?

Und welche von ihnen genutzten Infrastrukturen ...

... werden auch vom Steuerzahler berappt? Der Neid ist schon ein Hund!

Antworten