Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Zehn Mütter über das "Mama-Sein"

Das erste „Mama“, die ersten Schritte, oft einfach nur ein Lächeln: Wir haben Steirerinnen gefragt, in welchen Momenten sich das Muttersein besonders schön anfühlt. Zehn ganz persönliche Erinnerungen.

© APA/HELMUT FOHRINGER
 

Das ganz besondere Glücksgefühl als Mutter

Renate Wild (58), Weiz: Wenn du das erste Mal nach der Geburt dein Kind im Arm hältst – das ist schon ein ganz besonderes Glücksgefühl. Mutter bleibt man immer; solange man lebt, lebt man die Höhen und Tiefen der Kinder mit. Noch einmal ganz intensiv habe ich das Muttersein gespürt, als meine Enkelkinder auf die Welt gekommen sind – da erinnert man sich wieder an das erste Gefühl nach der Geburt des eigenen Kindes, an dein Fleisch und Blut. Das Leben mit den Enkelkindern – etwa wenn wir Urlaub fahren – erinnert wieder an die Zeit mit dem Kind.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren